Prof. Dr. med. Werner Lingnau

Facharzt für
Anästhesiologie
Intensivmedizin
Sprachen
Deutsch

Werdegang

Okt 2014
Facharzt in der Klinik Stephanshorn
2013 - 2014
Teamentwicklung eines Behandlungspfads Endoprothetik mit Unfallchirurgen, Pflegekräften, Physiotherapeuten und Sozialdiensten
2011
Prüfer österreichische Facharztprüfung der österreichischen Akademie der Ärzte
2009
Koordinator studentische Lehre Fach Anaesthesie und Intensivmedizin, Medizinische Universität Innsbruck
2009
Koordination österreichweite Weiterbildungspflichtkurse in Anaesthesiologie und Intensivmedizin
2006
Mitarbeit Arbeitsgruppe "Präanaesthesiologisches Patientenmanagement"
2004 - 2014
bereichsleitender Oberarzt unfallchirurgische Anaesthesie, Universitätsklinik Innsbruck
2002
Veranstalter internationale Innsbrucker Workshops "Regionalanaesthesie" und "Interventionelle Schmerztherapie"
1996 - 2003
Leiter der Anaesthesiologischen Ambulanzen (Schmerzambulanz, interdisziplinäre Schmerzkonferenz, Präanästhesieambulanz), Universitätsklinik Innsbruck
1994 - 2003
Bereichs-Oberarzt an verschiedenen den chirurgischen Spezialdisziplinen zugeordneten Bereichen, Universitätsspital Innsbruck
1992 - 1993
Forschungs- und Gastarzttätigkeit Departement of Anesthesiology, University of Texas Medical Branch, Galveston und Shriner's Burns Institute
1991 - 1992
Vorstandsmitglied, Österreichische Gesellschaft für Anaesthesiologische und Allgemeine Intensivmedizin
1991 - 1992
Bereichs-Oberarzt der traumatologischen Intensivstation, Universitätsklinik Innsbruck
1988
3-monatige Tätigkeit interdisziplinäre Intensivstation, "Onze Lieve Vraouwe Gasthuis" Klinik Amsterdam
1986 - 2000
Notarzt für Primär- und Sekundärtransporte mit dem Notarztwagen Innsbruck, den Hubschraubern Christopherus 1 und 4 und Air-Ambulanz-Flächenflugzeugen weltweit
1986 - 1990
Assistenzarzt zur Facharztausbildung in allgemein chirurgischer und traumatologischer Intensivmedizin, Universitätsklinik für Anaesthesie und Allgemeine Intensivmedizin Innsbruck
1986
Assistenzarzt zur Facharztausbildung in Innerer Medizin
1985
Betreuung des österreichischen Biathlon-Teams bei Weltmeisterschaften 1985 in Bayern

Schulen, Studium & Diplome

1991
Verleihung des European Diploma, European Society of Intensive Care Medicine (EDIC)
2000
Universitätslehrgang für Krankenhausmanagement
1998
Habilitation und Erteilung Venia docendi für das Fachgebiet Anästhesiologie und Intensivmedizin, Universitätsklinik Innsbruck
1994
Hygieneausbildung, Royal College of Surgeons und King's College Hospital London
1990
FMH Anästhesiologie und Intensivmedizin
1989
Notarzt Diplom
1987
Sportarzt Diplom
1983 - 1986
Turnusarzt-Ausbildung zum praktischen Arzt, Bezirkskrankenhaus St. Johann in Tirol
1982
Promotion, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
1975 - 1985
Medizinstudium, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Mitglied- und Partnerschaften

  • FMH
  • SGAR
  • ÖGARI
  • Ärztegesellschaft des Kanton St. Gallen
  • Vereinigung der Anästhesieärzte der Ostschweiz (VAO)
  • Arzneimittelkommission der Universitätsklinik Innsbruck
  • Fakultätskollegium der Medizinischen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
  • Senat der Medizinischen Universität Innsbruck

Publikationen & Videos

Veranstaltungen & Vorträge