Dr. med. Andreas F. Schaub

Facharzt für
Gynäkologie und Geburtshilfe
Fähigkeitsausweise
Schwangerschaftsultraschall (SGUM)
Tätigkeitsbereich
Gynäkologie
Senologie / Brustmedizin
Sprachen
Deutsch, Englisch

Kernkompetenzen

    Sprechstunde Gynäkologie

    • Gynäkologische Vorsorgeuntersuchungen
    • Beratung betreffend Schwangerschaftsverhütung
    • Beratung, Abklärung und Behandlung bei Kinderwunsch
    • Beratung und Behandlung bei Problemen in den Wechseljahren
    • Abklärung Brustveränderung inklusive Ultraschall mit Doppler und Gewebepunktion
    • Abklärung Gebärmutter- und Blasensenkung, Urinverlust
    • Beratung und Therapie Wechseljahre und Menopause

    Sprechstunde Geburtshilfe

    • Schwangerschaftskontrolle
    • Pränatale Diagnostik in Zusammenarbeit mit Kompetenzzentren
    • Ultraschall mit 3D/4D
    • Doppler-Ultraschalluntersuchungen

    Operative Gynäkologie

    • Senkungsoperation und TVT-Band bei Blasenbeschwerden
    • Laparoskopische Operationen (Schlüsselloch-Chirurgie) bei Kinderwunsch, Endometriose, Gebärmutterentfernung
    • Brustoperationen bei Brustkrebs mit Sentinel-Technik (Wächterlymphknoten, gewebeschonend)

    Geburtshilfe Klinik

    • Geburten mit Dianatal Geburtsgel
    • Wunschkaiserschnitt

Werdegang

2004
Senior-Oberarzt Gynäkologie; Neue Frauenklinik Kantonsspital Luzern, speziell Gynäkologische Onkologie
2002 - 2004
Oberarzt Frauenklinik, KSSW Kantonales Spital Sursee-Wolhusen
1996 - 1999
Assistenzarzt Universitäts-Frauenklinik Basel (Prof. Dr. med. Dr. h.c. W. Holzgreve)
1996
Assistenzarzt Frauenklinik USZ (Prof. Dr. med. U. Haller)
1994 - 1995
Assistenzarzt Abteilung für Chirurgie bzw. Gynäkologie und Geburtshilfe, Kantonsspital Uri, LA (Dr. med. H. Werder)
1993 - 1999
Informatik/Medizininformatik
1993 - 1998
Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung für Anästhesie der Erasmus Universität Rotterdam (Prof. Dr. med. W. Erdmann)
1992 - 1994
Assistenzarzt Medizinische Poliklinik, Forschungsgruppe Hypertonie, Universitätsspital Zürich(Prof. Dr. med. W. Vetter)
1990 - 1992
Koordination und Leitung eines Operationsassistenzdienstes am Spital Baar
1990 - 1991
Wahlstudienjahr
1988 - 1990
Operationsassistenz in Belegspitälern: Spital Baar, Klinik Liebfrauenhof Zug, Spital Cham,
Mannschaftsarzt und Koordinator der Medizinischen Betreuung des American Football Clubs ZUG DOLPHINS, Nationalliga A

Schulen, Studium & Diplome

2000 - 2002
Management Ausbildungen Novartis International AG
1999
Spezialarzt FMH Gynäkologie und Geburtshilfe Spezialsprechstunden Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Urogynäkologie, Pränatale US Diagnostik, Senologie
1993
Promotion an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich zum Doktor der Medizin: Bridenileus, Adhäsionsileus des Dünndarmes: Kurz- und langfristige Therapieergebnisse. (Prof. Dr. med. P. Buchmann)
Nov 1992
Staatsexamen
1986 - 1992
Studium der Humanmedizin, Universität Zürich

Weitere Informationen

Management Tätigkeiten

  • 2002 Bis dato Erfinder und Patentinhaber Happy Child Birth
    • Gründer, Chairman & CEO HCB Happy Child Birth Holding AG
    • Gründer und Vizepräsident HCB Happy Child Birth Stiftung (Patronat Stiftung Cerebral)
  • 2002 - 2003 Aerztlicher Qualitätsbeauftragter, Vorsitzender Qualitätskommission KSSW Kantonales Spital Sursee Wolhusen
  • 2000 - 2002 Head e Venture / e Business Development, Novartis International AG. Aufbau und Evaluation der strategischen Investmentaktivität von Novartis im Bereich e Health.
  • 1999 - 2000 Gründer, Chairman & CEO Advantage Medical Network AG
    • Europäisches Informationsportal für die Gynäkologie/Geburtshilfe. Joint Venture mit Novartis Sommer 2000.
  • 1997 - 1999 Marketing Consultant Gynäkologie Permamed AG, Therwil

Preise

  • 1999 Qualitätspreis des Kantonsspitals Basel: Einführung eines EDV-gestüzten Informationssystems in der Ultraschallabteilung der Universitäts-Frauenklinik Basel.
  • 1998 Wissenschaftspreis der Schweizerischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: A.F. Schaub, W. Holzgreve, L. Raio, M. Hodel, Ch. De Geyter, G. Feichter, O.R. Köchli, S. Tercanli. Resultate einer Pilotstudie zur Beurteilung der Hydrosonographie kombiniert mit der Spülzytologie in der Abklärung auffalliger vaginalsonographischer Befunde.

Mitglied- und Partnerschaften

SGGG
Schweizerische Akademie für Gynäkologie/Geburtshilfe
ASF Statistik Kommission der SGGG
Schweizer Gesellschaft für Medizininformatik

Publikationen & Videos

Veranstaltungen & Vorträge