12646-prof-dr-med-reto-krapf

Prof. Dr. med. Reto Krapf

Facharzt für
Allgemeine Innere Medizin
Nephrologie (Nierenkrankheiten)
Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch

Kernkompetenzen

Spezialgebiet
- Innere Medizin
- Nierenkrankheiten inkl. Bluthochdruck und Nierensteine
- Osteoporose

- Integrative und integrierende internmedizinische Abklärung
- Therapie und Betreuung/Prävention, Abklärung und Therapie von Knochenerkrankungen,
speziell Osteoporose
- Beratung, Abklärung und Therapie von Nierenkrankheiten inkl. Bluthochdruck und Nierensteinleiden
- Säure-Basen- und Elektrolyt-Stoffwechselstörungen

Werdegang

Jan 2013
Chefarzt Klinik für Innere Medizin St. Anna, Luzern
Jan 2001
ab 1/2001 Chefredaktor Schweizerisches Medizin-Forum
Jun 1998 - Dez 2012
Chefarzt der Medizinischen Universitätsklinik des Bruderholzspitals
Jun 1998
ab 6/1998 Ordinarius für Innere Medizin der Medizinischen Fakultät der Universität Basel
Jan 1994 - Dez 1996
Chairman, Departement Innere Medizin, Kantonsspital St. Gallen
Mar 1992 - Mai 1998
Chefarzt, Klinik B für Innere Medizin, Kantonsspital St. Gallen
Okt 1992
ab Herbst 1992 Wissenschaftlicher Redaktor der Schweizerischen Medizinischen Wochenschrift
Jun 1991 - Feb 1992
Leiter der Metabolischen Station der Medizinischen Universitätsklinik, Inselspital, Bern
Jan 1989 - Feb 1992
Oberarzt, Medizinische Universitätsklinik, Inselspital, Bern (Profs. H. Studer, P.W. Straub)
Jan 1988 - Dez 1988
Leiter der «Renal Clinic» am Moffit-Hospital, University of California, San Francisco
Jan 1986 - Dez 1987
Clinical and Research fellow, Division of Nephrology, University of California at San Francisco (Prof. F.C. Rector, Jr.)
Apr 1985 - Dez 1985
Assistent an der Abteilung für Klinische Endokrinologie, Inselspital, Bern (Prof. M.P. Koenig)
Apr 1983 - Mar 1985
Assistent an der Medizinischen Universitätsklinik des Inselspitals Bern (Profs. H. Studer, P.W. Straub)
Jan 1982 - Dez 1982
Assistent an der Medizinischen Klinik des Kantonsspitals Luzern (Profs. F. Nager, B. Truniger)
Jan 1981 - Dez 1981
Assistent an den Medizinischen Kliniken des Kantonsspitals St. Gallen (Dr. Th. Wegmann, Dr. F.W. Reutter, Prof. H.J. Senn)
Jul 1980 - Dez 1980
Assistent am Gerichtlich-Medizinischen Institut (neu: Institut für Rechtsmedizin) der Universität Bern (Prof. E. Leuppi)
Jan 1979 - Jun 1980
Assistent am Pathologischen Institut der Universität Bern (Prof. H. Cottier)

Schulen, Studium & Diplome

1991
Habilitation in Innerer Medizin, speziell Nephrologie an der Medizinische Fakultät der Universität Bern
Dez 1978
Dissertation: «Beta-D-Galaktosidase-Defekt und Phänotypen» Bern (Prof. Vasella)
Nov 1978
Staatsexamen
1972 - Okt 1978
Studium Humanmedizin in Bern

Weitere Informationen

Forschungstätigkeiten
- Grundlagenwissenschaftliche Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Physiologie und klinik-orientierte Forschungstätigkeit mit Publikationen in international renommierten Fachzeitschriften
Beiträge zur Forschungsförderung
- Reviewer und Berater in der Schweizerischen Stiftung für Medizinisch-Biologische Stipendien (SSMBS, 2001 bis jetzt)
- Reviewer und Berater der Roche Research Foundation (1999 bis 2010, Foundation von Roche Inc. für externe Kandidaten ausgeschlossen)
Engagement in Lehre, Weiter- und Fortbildung
1) Regelmässige Vorlesungen und praktische Kurse für Medizinstudenten des 3., 4. und 6. Jahreskurses
«Teacher of the Year» Awards
2) Ausbildung von Assistenz- und Oberärzten bis zu Kaderpositionen (Chef- und Leitende Ärzte) und erfolgreichen Habilitationen
3) Als Chefredaktor ab 2001 Lancierung und Aufbau des französisch- und deutschsprachigen Schweizerischen Medizinforums (www.medicalforum.ch). Auflage 35 000, laut Leserumfragen inzwischen am besten wahrgenommene Fachzeitschrift der Schweiz

Kontakt

Klinik für Innere Medizin St. Anna
F +41 41 208 32 91

Praktiziert bei

Mitglied- und Partnerschaften

Schweizerische Gesellschaft für Innere Medizin
Schweizerische Gesellschaft für Nephrologie
Deutsche Gesellschaft für Nephrologie
International Society of Nephrology
American Society of Nephrology
American Society of Bone and Minerals Research
Steering committee des «National Centers of Competence in Research»: Kidney Homeostasis

Veranstaltungen & Vorträge