Oralchirurgie (BAG)

Zahnmedizinerinnen und Zahnmediziner erkennen und behandeln Krankheiten und Verletzungen der Zähne, des Mund- und Kieferbereiches. Die Oralchirurgie umfasst chirurgische Eingriffe (meist ambulant und in Lokalanästhesie) bei Zahnteil- und Zahnvollersatz, Ziehen der Weisheitszähne, Zahnstellungskorrekturen oder ästhetische Eingriffe nach Unfällen. Meist wird eng mit Spezialistinnen und Spezialisten der Zahntechnik (Zahnersatz, Implantate, Kronen) sowie der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (insbesondere nach Verletzungen) zusammengearbeitet.