Forschung

Hirslanden steht für höchste Versorgungsqualität der Patienten und strebt an, mit innovativer Forschung, stets auf dem Stand des neusten Wissens zu agieren bzw. neues Wissen zu generieren.

Die Ärzte in der Hirslandengruppe werden von der Clinical Trial Unit (CTU) Hirslanden bei der Durchführung von Forschungsprojekten gemäss den geltenden Gesetzen und Leitlinien unterstützt. Die CTU bietet verschiedene Dienstleistungen wie Regulatory, Project Management, Data Management, Studienkoordination und Monitoring an. 

Klinische Studien werden nach internationalen Leitlinien (ICH-GCP) und nach der Schweizerischen Gesetzgebung (HFG, KlinV und HFV) durchgeführt. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen erfordern, dass alle Studienleiter eine adäquate, aktuelle GCP-Ausbildung (Zertifikat) nachweisen können. Zu diesem Zweck führt die CTU GCP Basis Kurse durch.

Um Forschung durchführen zu können, brauchen die Ärzte Gesundheitsdaten und biologisches Material (Proben) von Personen. Mit dem Unterzeichnen des Generalkonsents können Patienten und Patientinnen der Verwendung Ihrer Daten und Proben für Forschungszwecke zustimmen und somit die Ärzte bei ihrer Forschung unterstützen.