Hirslanden Clinique La Colline und Clinique des Grangettes fusionieren

Die Clinique des Grangettes und die Hirslanden Clinique La Colline bündeln künftig ihre Kräfte in einer gemeinsamen Gesellschaft. Patientinnen und Patienten erhalten dadurch Zugang zu einem umfassenden diagnostischen und therapeutischen Leistungsangebot. Mit dem Zusammenschluss gehören neu 18 Kliniken zur Hirslanden-Gruppe, die damit ihre Position als führende Privatklinikgruppe in der Schweiz weiter ausbaut.

Die Clinique des Grangettes und die Hirslanden Clinique La Colline verfügen in der Romandie über eine etablierte Position im Bereich der Akutversorgung. Die Kompetenzen der Clinique des Grangettes liegen insbesondere in der Onkologie, in der Kardiologie, in der Pädiatrie sowie im Mutter-Kind-Bereich. Die Clinique La Colline ihrerseits ist bekannt für ihre Kompetenzzentren in der Orthopädie, in der Neuro- und Viszeralchirurgie sowie in der Sportmedizin. Das jeweilige medizinische Angebot der beiden Kliniken ergänzt sich somit optimal. Patientinnen und Patienten profitieren deshalb künftig von einer umfassenden, qualitativ erstklassigen medizinischen Versorgung aus einer Hand. Ärztinnen und Ärzte erhalten ihrerseits noch besseren Zugang zu einer hochstehenden medizintechnischen Infrastruktur.

«Wir freuen uns, die Clinique des Grangettes, ein hochmodernes Privatspital in Genf, mit unserer bestehenden Hirslanden Clinique La Colline zusammenzuführen. Beide Spitäler profitieren vom attraktiven privaten Gesundheitsmarkt im Kanton Genf. Der Zusammenschluss der beiden Kliniken wird die Position von Hirslanden als innovativer privater Gesundheitsdienstleister in der Schweiz weiter festigen», sagt Dr. Ole Wiesinger, CEO der Privatklinikgruppe Hirslanden.

Der Zusammenschluss der Clinique des Grangettes mit der Hirslanden Clinique La Colline ermöglicht operative Synergien und Kosteneinsparungen. Insbesondere die Clinique des Grangettes wird zukünftig von den Vorteilen einer Spitalgruppe profitieren, beispielsweise von einem optimierten Einkauf sowie einer zentralisierten Logistik und Administration.

Philippe Glatz, derzeitiger Eigentümer und Präsident des Verwaltungsrats der Clinique des Grangettes, erklärt: «Das Ziel des Zusammenschlusses ist es, allen Patientinnen und Patienten die bestmögliche Versorgung unter einem Dach zu bieten – unabhängig davon, welches medizinische Fachgebiet benötigt wird. Wir freuen uns darauf, zusammen mit der Hirslanden Clinique La Colline, weiterhin massgeblich zur qualitativ hochstehenden medizinischen Versorgung der Bevölkerung in Genf beizutragen.»

Die Privatklinikgruppe Hirslanden hält am neuen Unternehmen «Hirslanden La Colline Grangettes SA» eine Kontrollmehrheit von 60 Prozent des Aktienkapitals. Die übrigen 40 Prozent sind im Besitz von Philippe Glatz, der dem Verwaltungsrat der «Hirslanden La Colline Grangettes SA» angehören wird. Ebenso werden die Mitglieder der Geschäftsleitung der Clinique des Grangettes im neuen Unternehmen verbleiben, darunter der derzeitige Klinikdirektor Gilles Rüfenacht.

Der Zusammenschluss ist für die Clinique des Grangettes ein wegweisender Schritt in die Zukunft. Die Hirslanden-Gruppe ihrerseits verfügt mit dem Zusammenschluss nun schweizweit über 18 Kliniken und stärkt mit jeweils zwei Kliniken in Lausanne und neu in Genf die Präsenz in der Romandie. Zudem fasst Hirslanden Fuss in der Kinder- und Jugendmedizin, dies dank der Pädiatrieabteilung der Clinique des Grangettes, die auch über eine Kindernotfallstation verfügt.

Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die schweizerische Wettbewerbskommission (WEKO).

 

Clinique des Grangettes

Die Clinique des Grangettes ist ein führendes Privatspital in Genf, das eine breite Palette an medizinischen Dienstleistungen anbietet und sich auf die Bereiche Mutterschaftsbetreuung, Kinderheilkunde, Kardiologie, Onkologie, Radiologie, Onkologie und Notfallversorgung spezialisiert hat. Die Clinique des Grangettes verfügt über modernste diagnostische und therapeutische Einrichtungen, die von mehr als 450 Belegärzten genutzt werden.

Hirslanden Clinique La Colline

Die Hirslanden Clinique La Colline befindet sich im Zentrum von Genf und bietet ein multidisziplinäres medizinisches und chirurgisches Angebot mit mehr als dreissig Fachdisziplinen. Die Klinik verfügt über eine hochmoderne Ausstattung mit 67 Einzelzimmern, teilweise mit Suiten. Die Clinique La Colline ist spezialisiert auf orthopädische Chirurgie und Traumatologie, Neurochirurgie sowie Viszeralchirurgie. Sie verfügt über mehr als zwanzig medizinische Zentren sowie ein Notfallzentrum des Genfer Notfallnetzes (RUG), sechs Operationssäle und eine eigene Poliklinik. Das von der Swiss Olympic "Sport Medical Base" anerkannte sportmedizinische Zentrum bietet individuelle Betreuung für sowohl junge als auch erfahrene Sportler, aber auch für Patienten, die sich in der Rehabilitationsphase befinden. Mehr als 300 Mitarbeitende und 450 akkreditierte Ärzte kümmern sich um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Patienten.

Privatklinikgruppe Hirslanden

Per Stichtag 31. März 2018 umfasst die Privatklinikgruppe Hirslanden 17 Kliniken in 11 Kantonen, viele davon mit einem ambulanten Chirurgiezentrum und einer Notfallstation. Sie betreibt zudem 4 ambulante Praxiszentren, 16 Radiologie- und 4 Radiotherapieinstitute. Die Gruppe zählt gut 1 680 Belegärzte sowie   9 635 Mitarbeitende, davon 461 angestellte Ärzte. Hirslanden ist die führende Privatklinikgruppe und das grösste medizinische Netzwerk der Schweiz und weist im Geschäftsjahr 2017/18 einen Umsatz von 1 735 Mio. Franken aus. Per Stichtag 31.3.2018 wurden in der Gruppe über 102 903 Patienten an 473 343 Pflegetagen stationär behandelt. Der Patientenmix setzt sich aus 47.9% grundversicherten Patienten, 29.7% halbprivat und 22.4% privat Versicherten zusammen.

Die Privatklinikgruppe Hirslanden steht für erstklassige medizinische Qualität, gewährleistet durch hoch qualifizierte Fachärzte mit langjähriger Erfahrung. Hirslanden differenziert sich im Markt als Systemanbieter: interdisziplinäre medizinische Kompetenzzentren und spezialisierte Institute ermöglichen optimale und individuelle Behandlung auch hochkomplexer Fälle. Die Privatklinikgruppe Hirslanden formierte sich 1990 aus dem Zusammenschluss mehrerer Privatkliniken und ist seit 2007 Teil der internationalen Spitalgruppe Mediclinic International plc, die an der Londoner Börse kotiert ist.

Frank Nehlig

Leiter Unternehmenskommunikation
Hirslanden AG
Corporate Office
Boulevard Lilienthal 2
CH-8152 Glattpark

Dr. Claude Kaufmann

Mediensprecher
Hirslanden AG
Corporate Office
Boulevard Lilienthal 2
CH-8152 Glattpark