Divertikel – wann muss operiert werden?

Divertikel sind Ausstülpungen der Wand von Hohlorganen. Sie kommen an der Speiseröhre, am Magen, an Dünn- und Dickdarm, aber auch an der Blase vor. Am häufigsten sind Divertikel des Dickdarms (vor allem in der Darmschlinge im linken Unterbauch). Treten Divertikel gehäuft auf, sprechen wir von einer Divertikulose.

Die Divertikulose hängt mit den Ernährungs- und Lebensgewohnheiten der westlichen Welt zusammen und ist abhängig vom Lebensalter. Unter 40 Jahren sind Divertikel sehr selten (unter 5%), bei 80jährigen finden sie sich in über 65%. Dabei sind Männer und Frauen gleich häufig betroffen. Die Divertikulose allein hat keinen Krankheitswert, aber bei ca. 30% der Divertikelträger kommt es zu Beschwerden. Am häufigsten ist die Divertikulitis, die Entzündung der Divertikel. Seltener ist die Divertikelblutung. Die akute Divertikulitis äussert sich in akut auftretenden linksseitigen Unterbauchschmerzen, Fieber, Übelkeit und Veränderung des Stuhlgangs. Dreiviertel der Divertikelentzündungen verlaufen ohne Probleme. Bei 25% der Divertikulitisschübe kommt es zu Komplikationen wie Abszessen, Fisteln (Durchbruch in andere Organe z.B. Blase, Vagina), Stenosen (Einengung des Darm) oder Perforation (Durchbruch in die freie Bauchhöhle).

Die komplizierte Divertikulitis ist in jedem Fall ein Grund zur Operation. Falls nötig muss diese in der akuten Phase und notfallmässig durchgeführt werden. Besser ist es aber, wenn der Eingriff nach Abklingen der Entzündung geplant werden kann.

Die unkomplizierte Divertikulitis wird mit Antibiotika behandelt, je nach Schweregrad ambulant mit Tabletten oder intravenös unter Spitalbedingungen. Bei wiederholten Entzündungsschüben sollte eine laparoskopische Entfernung des befallenen Darmabschnitts diskutiert werden. Nach den aktuellen Empfehlungen ist dies nach dem zweiten Schub der Fall. Neben der Häufigkeit der Entzündungsschübe ist bei jedem Patienten aber auch die Schwere der Divertikulitis, Alter und Gesundheitszustand zu beachten.

Weitere Publikationen zum Thema