Wenn's im Magen brennt, ist Vorsicht geboten

Patientenzeitschrift "Mittelpunkt" - Publikationen der Privatklinikgruppe Hirslanden

Magenbrennen und saures Aufstossen sind in unseren Breitengraden weitverbreitet – und dennoch wird diesen Beschwerden wenig Bedeutung beigemessen. Sie stellen für den Betroffenen vielfach ein lästiges, aber vorübergehendes Übel dar und werden mit der Begründung abgetan, man habe zu viel, zu sauer, zu schwer oder zu spät gegessen. Ein einmaliges saures Aufstossen ist in der Tat auch noch kein Grund zur Sorge, mehren sich diese Vorfälle allerdings, ist eine Abklärung sinnvoll.

Publikationen zum Thema