Hüftgelenkarthroskopie - Ein kleiner Eingriff zur Behandlung von Hüftgelenkschmerzen

Patientenzeitschrift "Mittelpunkt" - Publikationen der Privatklinikgruppe Hirslanden

Einschiessende Hüftschmerzen, die bei einer Drehbewegung des Beines oder bei sportlichen Aktivitäten auch bei jüngeren Patienten auftreten, können heutzutage oft ohne offene Operation mit einer minimalinvasiven Gelenkspiegelung behandelt werden. Die Art des Verfahrens ist vergleichbar mit der Kniegelenkarthroskopie.

Publikationen zum Thema