Infektionsüberwachung

Die Privatklinikgruppe Hirslanden misst Infektionen mit zwei verschiedenen Methoden. Auf den Intensivstationen mit KISS (Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System) und auf den Bettenstationen mit SwissNoso. Das KISS ist die weltweit grösste Datenbank zu nosokomialen Infekten und bietet daher die besten Vergleichsmöglichkeiten, SwissNoso bietet einen nationalen Benchmark.

Deviceassoziierte Infektionen auf der Intensivstation umfassen die Anzahl septischer Erkrankungen bei zentralvenösen Kathetern, die Anzahl Harnwegsinfekte bei Blasenkathetern sowie die Anzahl Lungenentzündungen bei Beatmungen.

Ab 2017 werden aufgrund der veränderten Definition des NRZ (Nationales Referenzzentrum für Surveillance der Charité Berlin) Pneumonien und Bronchitis, Harnwegsinfektionen sowie Septitiden mit und ohne Devices erhoben. Zur Infektionsüberwachung finden in allen Hirslanden-Kliniken zweimal jährlich Hygienebegehungen durch das externe Beratungsinstitut für Hygiene in Freiburg im Breisgau statt.  

Katheterassoziierte Sepsis

Die Sepsis ist eine schwerwiegende Infektion in Verbindung mit einem Katheter. 

Daten 2019 (pro 1000 Kathetertage)
AA BS ST IP CC HI SH Gesamt
Anzahl Anwendungstage 1731 2441 629 1574 1192 4429 647 12643
Anzahl Fälle mit Sepsis 0
0
1
2
0 1
0 4
Infektionsrate 0.00 0.00 0.16 0.13 0.00 0.02 0.00 0.03

Harnwegskatheterassoziierte Infektion

Eine harnwegskatheterassoziierte Infektion wird durch Blasenkatheter hervorgerufen: Blasenkatheter kommen im Spital häufig zum Einsatz und sind eine Quelle für Infektionen. Konkret bedeutet dies, dass eine Ansteckung durch eingedrungene Krankheitserreger entstehen kann. 

Daten 2019 (pro 1000 Kathetertage)
AA BS ST IP CC HI SH Gesamt
Anzahl Anwendungstage 1943
2518 1005 1977 1301 4515 1091 14350
Anzahl Fälle von Harnwegsinfektionen 2
0 2
3
0 4
2
13
Infektionsrate 0.10 0.00 0.20 0.15 0.00 0.09
0.18 0.09

Beatmungsassoziierte Pneumonie

Eine beatmungsassoziierte Pneumonie kann im Falle einer künstlichen Beatmung hervorgerufen werden: Durch die Beatmung gelangen Keime in die unteren Atemwege, besiedeln die Lunge und führen zu einer Lungenentzündung.

Daten 2019 (je 1000 Anwendungstage)
AA BS ST IP CC HI SH Gesamt
Anzahl Anwendungstage 672 435 120 867
97 1001 21 3213
Anzahl Fälle von Pneumonie 3 0 1 2
0 1 0 7
Infektionsrate 0.45
0.00 0.83
0.23
0.00 0.1
0.00 0.22