Die Sterblichkeitsdaten auf der Intensivstation (IPS) zählen zu den Qualitätsindikatoren nach CH-IQI, die das Bundesamt für Gesundheit (BAG) zusammen mit weiteren Indikatoren in seiner Qualitätsberichterstattung veröffentlicht. Hirslanden erhebt die Sterblichkeitsrate auf der Intensivstation nach derselben Methode für die gesamte Hirslanden-Gruppe sowie pro Klinik konsolidiert.

Zudem erhebt Hirslanden die Sterblichkeit auf der Intensivstation für alle Kliniken mit einer entsprechenden Infrastruktur risikoadjustiert. Dabei zeigt sich, dass die Hirslanden-Kliniken beim Vergleich der effektiven mit der erwarteten Sterblichkeit bereits seit mehreren Jahren einen deutlich besseren Wert erzielen als den Schweizer Mittelwert.

Filtern
zurück
    zurück

      Sterblichkeit auf IPS,

      Daten 2017–2021

      HH 2017 CH 2017 HH 2018 CH 2018 HH 2019 CH 2019 HH 2020 CH 2020 HH 2021 CH 2021
      Erwartete Sterblichkeit (SAPS)
      8.0% 12.0% 8.8% 12.0% 9.00% 12.0% 10.3% 13.0% 9.90% 13.00%
      Effektive Sterblichkeit (alle Pat. mit IPS-Aufenthalt)
      4.2% n/a 5.1% n/a 4.70% n/a 6.0% n/a 6.60% n/a
      Effektive Sterblichkeit (auf IPS verstorben)
      2.5% 5.0% 2.8% 5.0% 2.60% 4% 3.6% 5.0% 4.10% 6.00%
      Sterblichkeitsindex
      0.31 0.42 0.3 0.42 0.3 0.3 0.3 0.38 0.4 0.4
      Durchschnittsalter Patienten IPS
      68 61.9 68.0 61.9 68.3 62.3 68.6 61.5 67.6 59.9
      Mittlere Verweildauer IPS (Tage)
      2.0 2.5 2.2 2.6 2.2 2.5 2.6 3 2.7 3.2
      Fallschwere (Mittelwert SAPS)
      28.4 32 28.8 32.1 28.9 31.9 30.3 32.6 29.7 32.6
      Anteil beatmeter Patienten
      34.08% 32.0% 31.95% 32.0% 31.44% 30% 35.92% 33.0% 42.05% 32.6%
      Anzahl Fälle
      7'805 84'723 7'239 85'321 6'723 83'908 6'520 73'968 6'071 59'053

      HH = Hirslanden-Gruppe 
      CH = Schweiz