Hansueli Bieri

Hansueli Bieri kämpfte mehrere Jahre gegen Lungenkrebs im fortgeschrittenen Stadium. Im Oktober 2018 ist er an den Folgen der Krankheit gestorben. Dank einer Immuntherapie konnte er den Krebs lange im Zaum halten und hat das Leben bis zu seinem Tod bewusst genossen, sei es mit Freunden und einem guten Essen, auf dem Golfplatz oder an seinem langjährigen Arbeitsplatz.

Ruhe am See
Hansueli Bieri verbrachte gerne Zeit am See. Zwischen Enten und den sporadisch vorbeilaufenden Joggern konnte er Kraft tanken und Ruhe finden. Dort fragte ihn auch niemand, wie es ihm geht. Denn das mochte er nicht. Er pflegte zu sagen: „Wenn es mir gut geht, sieht man mir das an. Wenn nicht, auch. Dann muss man nicht mehr viele Fragen stellen“.

Gemeinsame Zeit
Hansueli Bieri kämpfte bis zu seinem Tod gegen den Lungenkrebs. Aufgeben war für ihn nie ein Thema. Vielmehr hat er die Momente mit seinen Freunden und seiner Familie, seine Arbeitstage und sein Hobby Golf bewusst und intensiv genossen. Freundschaften und das Bewirten von Gästen waren wichtig für ihn: „Ich habe sehr gerne Gesellschaft. Wenn meine Schwester nicht zum Nachtessen kommen kann, rufe ich die nächste Person an – irgendjemand hat immer Zeit!“, sagte Hansueli Bieri vor seinem Tod.

Ich bin keine Person, die den Kopf in den Sand steckt.

Weitere Patientenstories

Qualitätsmagazin "Quality Time"