30. SSWDas Baby trainiert seine Muskeln

Ihr Baby bereitet sich langsam auf das Leben nach der Geburt vor. Die schützende Käseschmiere und der feine Haarflaum auf der Haut verschwinden allmählich. Unter der prallen, rosafarbenen Haut liegt eine Fettschicht, die nach der Geburt den Temperaturhaushalt zu regeln hilft und eine wichtige Energiereserve bildet.

Obwohl es in der Gebärmutter jetzt sehr eng ist, kann das Kleine seine Körperlage immer noch verändern. Mit kräftigen Bewegungen trainiert es seine Muskeln und seine Tritte ins Zwerchfell können unangenehm oder gar schmerzhaft sein. 

Der obere Rand der Gebärmutter liegt jetzt auf Höhe des Rippenbogens. Viele kleine Beschwerden wie Kurzatmigkeit, Magenbrennen, Schlaflosigkeit oder überdehnte Bänder lassen Sie vielleicht das Ende der Schwangerschaft und die Geburt herbeisehnen. Viele Ruhepausen und eine entlastende Körperhaltung können die Beschwerden lindern.

30. Schwangerschaftswoche

Der Fetus in der 30. SSW. In der Gebärmutter ist es sehr eng. Das Kind liegt mit dem Kopf nach unten.