Radiotherapie Hirslanden

Die neue Dimension der Radiotherapie

Mit den Radiotherapiezentren an den Hirslanden Kliniken in Aarau, Lausanne, Männedorf und Zürich verfügt die Privatklinikgruppe über vier der modernsten strahlentherapeutischen Einrichtungen weltweit. Fortschrittliche Technik, persönliche und qualitativ hochstehende Betreuung und eine durch die helle, einzigartige Architektur geprägte harmonische und beruhigende Atmosphäre kennzeichnen die Behandlungszentren.

2007 wurde im damals neu erstellten Gartentrakt der Klinik Hirslanden das Institut für Radiotherapie eröffnet.

Seither ist viel passiert: Während bisher rund 9600 Patienten behandelt wurden, konnten die Linearbeschleuniger erweitert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden. Das Therapiespektrum wurde durch die Installation des Cyberknife-Systems für die Radiochirurgie und die Einführung der intraoperativen Radiotherapie bei Brustkrebs ergänzt. 2014 konnte in Männedorf ein zusätzlicher Linearbeschleuniger installiert werden, der den Patienten vom rechten Zürichsee-Ufer eine komfortable Anreise und eine Therapie in familiärer Atmosphäre ermöglicht.