Schneller und persönlicher - Freie Arztwahl

Halbprivatversicherte Patientinnen und Patienten profitieren bei der Arztwahl von dem Leistungsangebot Hirslanden Préférence: Ein schneller Zugang zu medizinischen Leistungen, eine kontinuierliche Betreuung durch die Belegärztin bzw. den Belegarzt und die Berücksichtigung privater Termine bei der Planung von Operationen gehören zu den attraktiven Mehrwerten von Hirslanden Préférence.

Die Privatklinikgruppe Hirslanden verfügt über Facharztpersonal mit herausragenden Qualifikationen und langjähriger Spitalerfahrung. Diese ermöglichen es, in allen Kliniken und Zentren einen gleichermassen hohen medizinischen Standard zu gewährleisten. Durch einheitliche Abläufe, verbindliche Handlungsrichtlinien und engmaschige Qualitätsüberprüfungen wird die Beibehaltung und Steigerung der hohen Pflegequalität abgesichert.

Als halbprivatversicherte Patientin bzw. halbprivatversicherter Patient profitieren Sie in einem ganz besonderen Mass von der medizinischen Qualität der Hirslanden Kliniken: Hirslanden Préférence eröffnet Ihnen einen einfachen und schnellen Zugang zu den gewünschten Fachärzten und medizinischen Leistungen.

Hirslanden Préférence Patientinnen und Patienten werden persönlich von der Belegärztin oder dem Belegarzt ihrer Wahl betreut: Sowohl die Visite und die stationäre Versorgung als auch notwendige Operationen führt die ausgewählte Fachärztin bzw. der ausgewählte Facharzt persönlich aus. So werden Sie als Hirslanden Préférence Patientin bzw. Patient von einem qualifizierten und interdisziplinär vernetzten Ansprechpartner betreut, der mit dem Fortschritt Ihrer Behandlung und Ihren Bedürfnissen bestens vertraut ist.

Assistenzärztin/Assistenzarzt

Diese Ärzte verfügen über ein abgeschlossenes Medizinstudium und eine staatliche Zulassung, die sie berechtigen, den Arztberuf selbstständig und eigenverantwortlich auszuüben. Sie absolvieren eine mehrjährige Weiterbildung zur Fachärztin bzw. zum Facharzt und erweitern ihr Fachwissen dabei praktisch und theoretisch. Im Laufe der Weiterbildung übernehmen Assistenzärzte immer mehr Verantwortungsbereiche von der Aufnahme des Patienten über dessen Untersuchung bis hin zu Diagnose und Behandlung.

Belegärztin/Belegarzt

Sie führen eine eigenständige Praxis und können dabei einige Betten in einer Klinik für ihre Patienten belegen. Als niedergelassene Mediziner arbeiten Belegärzte in wirtschaftlicher Eigenverantwortung und nutzen zugleich die medizinische Infrastruktur und die interdisziplinäre Zusammenarbeit, die ihnen das Spital bietet. Spitzenkliniken wie die Hirslanden-Gruppe beziehen die Belegärzte darüber hinaus bei eigenen Forschungsvorhaben mit ein.

Fachärztin/Facharzt

Fach- oder auch Spezialärzte haben ein Medizinstudium und eine mindestens fünfjährige Weiterbildung abgeschlossen, die sie nach bestandener Facharztprüfung berechtigt, in einer der 45 medizinischen Spezialisierungsrichtungen zu arbeiten. Auch nach abgeschlossener Ausbildung bilden sich Fachärzte permanent fort und beteiligen sich an Forschungsprojekten. Parallel dazu können sie Fähigkeitsausweise in diversen Gebieten erwerben und Schwerpunkte vertiefen, um ihre Professionalität auszubauen.

Oberärztin/Oberarzt

Oberärzte sind Fachärzte, die in der Klinik oder dem medizinischen Versorgungszentrum eine leitende Funktion ausüben, indem sie etwa einer Fachabteilung vorstehen. In dieser Position nehmen sie am Klinikalltag teil, indem sie sich an der Patientenversorgung beteiligen und Forschungsprojekte umsetzen. Zugleich tragen sie aber auch die fachliche Verantwortung für die Assistenz- und Fachärzte des von ihnen verwalteten Bereichs.

Ihre Leistungsvorteile