Rundum gut betreut

In dem Pflegepersonal der Hirslanden-Kliniken haben Patientinnen und Patienten vertrauenswürdige und fachkundige Ansprechpartner, die sich Zeit nehmen: für ein persönliches Gespräch, für Fragen und Wünsche aller Patientinnen und Patienten.

Das Pflegepersonal der Privatklinikgruppe Hirslanden ist nicht nur fachlich vielfach herausragend qualifiziert. Auch in der persönlichen Betreuung der Patientinnen und Patienten setzen die Pflegemitarbeiterinnen und -mitarbeiter täglich neue Massstäbe: Sie versorgen alle Patientinnen und Patienten persönlich entsprechend ihrer Bedürfnisse und nehmen sich Zeit für Gespräche, Rückfragen und kleine Wünsche.

Als Hirslanden Préférence Patientin bzw. Patient erhalten Sie die ungeteilte Aufmerksamkeit des Pflegepersonals und werden von einem hilfsbereiten und offenherzigen Team umsorgt, das sich ganz Ihrer Genesung verschrieben hat. Neben der medizinischen Betreuung profitieren Sie von einem freundlichen Pflegepersonal und einem Austausch mit persönlicher Note.

Philipp Stiehl ist mit Leib und Seele Fachmann Gesundheit (FaGe) in der Hirslanden Klinik Im Park:

 

Wenn es drauf ankommt, mache ich an heissen Tagen den Patienten auch einmal ein kühlendes Fussbad.

 

 

 

 

Herr Stiehl, welche Aufgaben gehören zu Ihrer Tätigkeit in der Klinik?

Als Fachmann Gesundheit unterstütze ich die Patienten bei alltäglichen Dingen wie dem An- und Auskleiden oder der Körperpflege. Wir bringen Patienten zum Operationssaal und holen sie aus dem Aufwachraum ab.

Bei all diesen Tätigkeiten treten wir in die Intimsphäre der Patienten ein, weshalb es mir wichtig ist, ein sehr persönliches Verhältnis zu jedem einzelnen von ihnen aufzubauen. Patienten fühlen sich gleich viel wohler, wenn sie eine vertraute Person betreut.

Führen Sie auch medizinische Services aus?

Als Schnittstelle zwischen den Patienten und den behandelnden Ärzten arbeiten wir eng mit den anderen medizinischen Fachkräften zusammen. Wir übernehmen Verbandswechsel und entnehmen Blutproben, begleiten den Arzt bei der Visite und helfen den Patienten auch mal dabei, die vom Physiotherapeuten verordneten Übungen auszuführen.

Worauf legen Sie im Umgang mit den Patienten besonderen Wert?

Mir ist es wichtig, dass sich jeder Patient gut aufgehoben und ernstgenommen fühlt. Deshalb gehen wir auf die verschiedenen Bedürfnisse der Patienten ein. Wir sprechen mit ihnen, aber auch mit den Angehörigen: So sind die Patienten immer gut informiert.

Mit welchen Anliegen können sich Patienten an Sie wenden?

Meine Aufgabe ist es, die Patienten vollumfänglich zu betreuen. Sie können sich mit jedem Anliegen an mich wenden – und das nicht nur, wenn es um Fragen zum Klinikaufenthalt geht. Wir erklären auch, wie Medikamente nach dem Austritt aus der Klinik weiterhin eingenommen werden sollten, und geben Tipps, etwa zum Verbandswechsel zu Hause.

Welche Extras halten Sie für Ihre Patienten bereit?

Jeder Patient ist einmalig und hat ganz persönliche Bedürfnisse, auf die wir – in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt – nach Möglichkeit eingehen. Im Alltag reicht das von Aromatherapien über Maniküre und Pediküre bis hin zur Organisation von Terminen beim hauseigenen Friseur.

Ihre Leistungsvorteile