Dr. med. Martin Steiner ist Facharzt für Kardiologie. Seit März 2020 führt er zusammen mit 4 Kollegen die Kardiologie Mittelland in der Hirslanden Klinik Aarau. Dr. Steiner erläutert, wie ein persönlicher Schicksalsschlag seine Sicht und die Leidenschaft zum Beruf beeinflusst hat.

"Mein Vater ist Arzt, mein Grossvater und sogar mein Urgrossvater waren bereits Ärzte. Alle waren in Reinach im Wynental tätig, wo auch ich aufgewachsen bin. Während meiner Zeit an der alten Kantonsschule in Aarau schien es mir daher ziemlich phantasielos, den gleichen Beruf wie meine Vorväter zu wählen.

Also entschied ich mich eher aus pragmatischen Gründen für die Medizin. Ich studierte in Bern, spezialisierte mich nach dem Grundstudium auf die Kardiologie und arbeitete am Inselspital in Bern und in Langenthal. 2004 zog es mich zurück in meinen Heimatkanton. Am Kantonsspital Aarau begann ich damals als Oberarzt in der Kardiologie und wurde bereits ein Jahr später zum leitenden Arzt befördert. Kurz darauf zog ich mit meiner Familie nach Aarau, wo wir seither in einem idyllischen Quartier leben.

2014 traf mich - und damit mein gesamtes Umfeld - ein Schicksalsschlag. Ich erhielt die Diagnose einer Krebserkrankung. Das Wissen, welch starkes Umfeld – allen voran meine Frau – mich durch diese anspruchsvolle Zeit getragen hat, erfüllt mich mit grosser Dankbarkeit, aber auch mit Demut. Auch auf meine Arbeit als Kardiologe haben sich meine persönlichen Erfahrungen ausgewirkt. Sie helfen mir, mich uneingeschränkt in die Situation meiner Patientinnen und Patienten versetzen zu können.

So ist es nach 25 Jahren Tätigkeit als Kardiologe das, was meinen Alltag so abwechslungsreich macht und wofür ich mich einsetze: die individuellen medizinischen und persönlichen Bedürfnisse jedes Einzelnen.

Mit meinen Kollegen der Kardiologie Mittelland besprechen wir die Krankengeschichten unserer Patientinnen und Patienten und suchen gemeinsam die bestmögliche Behandlung für sie. Regelmässig werden Kollegen anderer Fachgebiete zu diesen Besprechungen - den sogenannten Heart Team Meetings - eingeladen, so dass wir eine interdisziplinäre Beurteilung und einen entsprechenden Behandlungsplan erarbeiten können. Oft erlebe ich dabei, dass wir uns als Team gegenseitig zu Höchstleistungen anspornen und so auch unkonventionelle Wege einschlagen. Natürlich entscheidet letztendlich die Patientin oder der Patient, ob dieser Weg zu seiner Lebenssituation und seinen Bedürfnissen passt. Es erfüllt mich immer wieder mit Dankbarkeit zu sehen, welche gesundheitlichen Fortschritte eine Patientin oder ein Patient nach einer Behandlung machen kann.

In Aarau sind meine Frau und ich stark verwurzelt. Unsere 4 Kinder besuchen hier die öffentlichen Schulen. Entsprechend sind wir an allen Aarauer Feierlichkeiten wie dem Maienzug oder Bachfischet anzutreffen und fiebern mit unseren Kindern auf diese lokalen Grossereignisse hin. Ich geniesse auch sehr die Nähe zum Jura, wo ich meinen Leidenschaften - dem Orientierungslauf, Langlaufen und Mountainbiken - nachgehe, gerne auch gemeinsam mit meinen Kindern. In der Natur tanke ich Energie, die ich für meinen Alltag brauche. Aarau hat den Charme einer Kleinstadt und trotzdem befindet sich die Natur gleich vor der Haustüre. Hier fühlen wir uns wohl."

Dr. med. Martin Steiner, Facharzt für Kardiologie


Martin Steiner hat seine Ausbildung zum Kardiologen am Inselspital Bern absolviert. Danach war er mehrere Jahre in Bern am Inselspital und in Langenthal tätig. 14 Jahre war er leitender Kardiologe am Kantonsspital Aarau.

Seit 2020 ist er an der Hirslanden Klinik Aarau als Kardiologe tätig, wo er zusammen mit seinen Kollegen Dres. Pablo Anabitarte, Ercüment Ercin, Igal Moarof und Florian Hofbauer die Kardiologie Mittelland führt. Die Kardiologen arbeiten seit 11 Jahren zusammen und gelten als eingespieltes Team. Eine sehr enge interdisziplinäre Vernetzung besteht mit den Spezialisten der Herzchirurgie Aarau, dem Zentrum für Gefässmedizin Mittelland sowie dem Zentrum für Innere Medizin.