Home-Story: Im Gespräch mit Prof. Dr. med. Markus Béchir

Prof. Dr. med. Markus Béchir ist Facharzt für Innere Medizin und Intensivmedizin. Seit 2017 leitet er das Zentrum für Innere Medizin an der Hirslanden Klinik Aarau. Hier erklärt er, warum er sich für seinen Beruf entschieden hat, was ihn in seiner Arbeit antreibt und wie er in seiner Freizeit Ausgleich findet.

"Nach dem Abschluss meiner Lehre zum Physiklaboranten war für mich klar, dass ich mit Menschen arbeiten will. Mit Menschen mit all ihren physischen und psychischen Facetten.

Und welcher Beruf liegt da näher als der des Mediziners? Den Grossteil meiner Ausbildung absolvierte ich an der Uni Zürich. Dort landete ich nach diversen Bereichen auf der Intensivstation. Gerade auf einer Intensivstation weisen viele Patienten kardiologische Probleme auf. Deshalb habe ich auch meine Doktorarbeit dieser Thematik gewidmet. Heute als Spitalinternist tätig sein zu können, ist für mich sehr befriedigend. Denn oft sehe ich Patienten erstmals im Notfall, bevor ich sie im Spital auf ihren verschiedenen Stationen begleite. Den Menschen als Ganzes betreuen zu dürfen - und das im Umfeld der Spitzenmedizin - ist in dieser Form an der Hirslanden Klink Aarau einzigartig.

Bei einer so engen Begleitung von Patienten lernt man sich selbstverständlich auch persönlich kennen. Daraus haben sich viele wunderbare Begegnungen ergeben.

Einige persönliche Schicksale machen jedoch auch betroffen. Deshalb ist mir der Ausgleich in der Natur - meist ganz alleine - sehr wichtig. Joggen und Klettern helfen mir, Standhaftigkeit und Erdung zu bewahren, damit ich zusammen mit meinem Team weiterhin Patienten zur Seite stehen kann. Manchmal bereitet es mir auch einfach Freude, ein Konzert oder Theaterstück zu besuchen. Meine bald erwachsenen Kinder begleiten mich dabei vorzugsweise an Rock-Konzerte. Auch sie fühlen sich in der übersichtlichen Kleinstadt Aarau sehr wohl. Gerne vergleiche ich Aarau mit Venedig: Beide Städte haben ihren ganz besonderen Charme - und Autos müssen ausserhalb der historischen Altstadt parkiert werden."

Prof. Dr. med. Markus Béchir, Facharzt für Allgemeine Innere Medizin und Intensivmedizin

Markus Béchir begann nach seiner Lehre zum Physiklaboranten bei der ABB das Medizinstudium. Dieses absolvierte er an den Universitäten Zürich und Sydney, Australien. Nach verschiedenen Stationen, vorwiegend an der Uni Zürich,  dissertierte er an der Klinik für Kardiologie. Danach folgte die medizinische Ausbildung an der Klinik für Kardiologie am UniversitätsSpital Zürich in Innerer Medizin und Intensivmedizin mit Erlangung der Facharzttitel für Innere Medizin FMH sowie Intensivmedizin FMH. Markus Béchir bekleidete diverse leitende ärztliche Funktionen, zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung am Schweizer Paraplegiker Zentrum Nottwil, bevor er 2017 die Leitung des Zentrum für Innere Medizin an der Hirslanden Klinik Aarau übernahm.