Allgemeine Chirurgie / Viszeralchirurgie

Allgemeine Chirurgie

Die Allgemeine Chirurgie umfasst die Vorbeugung, Erkennung, Behandlung (konservativ und operativ), Nachsorge und Rehabilitation von chirurgischen Erkrankungen, Verletzungen und Verletzungsfolgen. Sie befasst sich ebenso mit angeborenen und erworbenen Formveränderungen und Fehlbildungen der Gefäße, der inneren Organe einschliesslich des Herzens, der Stütz- und Bewegungsorgane und mit der onkologischen Chirurgie sowie der Wiederherstellungs- und Transplantationschirurgie.


Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie)

Die Viszeralchirurgie als Teilgebiet der Chirurgie befasst sich mit der Abklärung und der Behandlung von Erkrankungen der inneren Organe.


Ein grosser Teil dieser Operationen kann mittels minimalinvasiver Chirurgie (Knopflochchirurgie) durchgeführt werden. Neu sind einige Operationen praktisch ohne bleibende Narbe (nur durch den Bauchnabel allein) möglich: Dies ist für den Patienten sehr schonend, komfortabel und sicher (Gallenblase, Leistenbrüche, Verwachsungen, etc.).

Krankheitsbilder und Behandlungen

  • Gallensteine, Gallenwegserkrankungen: Entfernung der Gallenblase mittels Bauchspiegelung (Laparoskopie) bei Gallensteinerkrankung, Gallenkoliken
  • Leber- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen (Zysten, gut- und bösartige Tumoren)
  • Operation des Zenker-Divertikels (Ausstülpungen der Speiseröhre)
  • Magenentfernungen, Magenteilentfernungen (Gastrektomie) bei Magengeschwüren, gut- oder bösartigen Tumoren
  • Operation von gut- oder bösartigen Dünndarmtumoren und anderen Dünndarmproblemen
  • Dickdarmteilentfernungen (Sigma-, Rectum-, Ileozoekalentfernungen, etc.) bei Tumoren/Krebs oder Sigma-Divertikelkrankheit (Ausstülpungen der Darmwand mit Entzündung oder Blutung)
  • Fixieren des Dickdarmes nach oben im Bauchraum bei Darmvorfall (Rektopexie)
  • Lösen von Verwachsungen im Bauchraum nach Voroperationen (Adhäsiolyse)
  • Operation von Leistenbrüchen (Inguinalhernien), Nabelbrüchen (Umbilicalhernien),Narbenbrüchen und anderen Bauchwandbrüchen (Hernienplastiken), meistens mittels Bauchspiegelung (Laparoskopie) möglich
  • Operation des Zwerchfellbruches (Hiatushernie) und der Refluxkrankheit/saures Aufstossen/Sodbrennen (Fundoplicatio, Antirefluxchirurgie), meistens mittels Bauchspiegelung (Laparoskopie) möglich
  • Jegliche gutartigen und bösartigen Tumoren im Bauchbereich
  • Operationen bei krankmachendem Übergewicht: Magenband (gastric banding), Magenverkleinerung, Magenbypass (sogenannte Adipositas-Chirurgie oder bariatrische Chirurgie)