Therapieindikationen

Die Handtherapie wird in den Fachgebieten Handchirurgie, Orthopädie, Traumatologie, Rheumatologie und Sportmedizin eingesetzt.

Verletzungen

  • Frakturen
  • Band- und Kapselverletzungen
  • Beuge- und Strecksehnenverletzungen
  • Nervenverletzungen
  • Weichteilverletzungen (z. B. Beiss- und Stichwunden, Infektionen)
  • Sportverletzungen
  • Verbrennungen und Erfrierungen
  • Amputationen und Replantationen

Erkrankungen

  • Rheumatische Erkrankungen (z. B. Arthrose, Chronische Polyarthritis, Weichteilrheumatismus)
  • Weichteilerkrankungen
    (z. B. Sehnenscheidenentzündungen,
    Morbus Dupuytren, Epikondylitis)
  • Ganglien und Tumoren
  • Nervenkompressionssyndrome
    (z. B. Carpaltunnel Syndrom, Thoracic
    Outlet Syndrom)
  • CRPS Typ I und II (Complex Regional Pain Syndrom, Morbus Sudeck)
  • RSI (Repetitive Strain Injury, Überlastungssyndrom)
  • Berufserkrankungen (z. B. Musiker, Sportler)
  • Angeborene Fehlbildungen
  • Durchblutungsstörungen