Klinische Forschung

Durch Teilnahme an klinischen Studien leisten unsere Ärzte einen wichtigen Beitrag, damit sich unser Angebot gemäss den medizinischen Fortschritten entwickelt. Unseren Patienten bieten wir somit eine Behandlung nach den aktuellsten Erkenntnissen der Wissenschaft.

Studien helfen:

  • unnötige Therapien zu vermeiden
  • genauere Informationen über Dosis und Wirkung zu erhalten
  • Lebensqualität und Nebenwirkungen der Therapie zu messen
  • zusätzliche Untersuchungen auf ihren Wert hin zu prüfen
  • die neuen Erkenntnisse über ein weltweites Netz von zusammenarbeitenden Studiengruppen zu verbreiten
  • Leben zu verlängern unter Wahrung der Lebensqualität
     

Aktuelle Studien

Hochintensiv fokussierter Ultraschall gegen Prostatakrebs
Die HIFU-Therapie ist eine moderne Behandlungsmethode, welche die bildgebenden Verfahren mit den Möglichkeiten des therapeutischen Ultraschalls kombiniert. Dieses Verfahren ist bereits etabliert. Neu ist nun, dass das moderne MRI mit dem Ultraschallverfahren des HIFU-Gerätes kombiniert wird. Das Zentrum für Urologie Zürich hat diese Methode im Rahmen einer Beobachtungsstudie in Zusammenarbeit mit einer Gruppe von Prof. Mark Emberton vom University College London Hospitals erstmals an der Klinik Hirslanden eingeführt. 

Phase III-Studie mit Denosumab (Xgeva) bei metastasiertem, kastrationsresistentem Prostatakarzinom mit >/= 3 Knochenmetastasen
Im Rahmen dieser Studie wird geprüft, ob eine Injektion von Denosumab alle 12 Wochen vergleichbar wirksam ist, wie eine Verabreichung alle 4 Wochen.