Nierenfunktionsszintigraphie

Die Nierenfunktionsszintigraphie mit und ohne Furosemidbelastung erfolgt mit Tc-99m-MAG3.

Mit Tc-99m-MAG3 wird die tubulosekretorische Nierenfunktion dargestellt.

 

Hauptindikationen sind:

  • Die Beurteilung der dynamischen Ablussverhältnisse (Uroobstruktion, pyelourethrale Abgangsstenose, Reflux)
  • Abklärung der seitengetrennten Nierenfunktion bei einseitigen oder einseitig betonten Nierenerkrankungen wie z. B. Nephrolithiasis, Nierentumoren, dystopen oder dysplastischen Nieren
  • Abklärung der Teilfunktion bei Doppelnieren
  • Beuteilung von Transplanattnieren