Weg-Wort Pfingsten 2020

Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes.

An Pfingsten feiern die Christen das Kommen des Heiligen Geistes. Im hebräischen Alten Testament bedeutet das weibliche Substantiv ruach, mit dem später der Geist Gottes bezeichnet wird, zunächst Wind und Atem. Im Neuen Testament wird der Geist in der griechischen Ursprache als Pneuma und Energeia bezeichnet. Die Energie ist das grosse Thema unserer Zeit. Sie ist auch immer wieder eine Herausforderung für das eigene Leben. Ein irisches Segenswort verbindet Geist und Wind und hebt den Blick über den Horizont hinaus.

Wie ein kräftiger Wind
Falle dir Gott in den Rücken
Um dich nach vorne zu bringen
Ins Land deiner grossen
und kleinen Träume.
Verwehen möge alles,
was dir Angst bereitet und
deinen Kummer nährt.
Die Blätter deiner Schuld
eilen dem Himmel entgegen
und landen sanft in Gottes Herz.