Die Jahreslosung für das Jahr 2021

Bei der Jahreslosung der christlichen Kirchen im deutschsprachigen Raum Europas handelt es sich um eine einprägsame und motivierende Bibelstelle, die von der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen ausgewählt wird. Die Auswahl findet jeweils vier Jahre im Voraus statt, sodass die aktuelle gesellschaftliche Situation nicht im Blick ist. Vielmehr soll das Wort ermutigen, Hoffnung wecken und stärken.  Für dieses Jahr fiel die Wahl auf folgendes Wort:

Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!

Lukas 6,36

Es steht im Lukasevangelium. Der Autor, der die Texte dieses neutestamentlichen Buches zusammengetragen hat, war Arzt. Das Schwere, das Menschen durchmachen müssen, hat ihn bewegt und findet sich in vielen seiner Erzählungen. Er richtet seinen Blick nicht auf die Mächtigen, sondern auf die kleinen Leute, die Schwachen und Beladenen: auf Kranke, Hirten, Prostituierte, Witwen, Waisen, auf die „Zöllner und Sünder“, wie es im Evangelium heisst. Ihr Leid geht Jesus, dessen Wirkungsgeschichte Lukas beschreibt, ans Herz und treibt ihn an Orte, die alle anderen meiden. Er ist da, wo die Starken den von Gott gesandten Messias niemals suchen würden. Da, wo niemand gerne hinschaut. Da, wo Menschen sich alleine und verloren fühlen. 

Im Lukasevangelium sind Geschichten gesammelt, die davon erzählen, wie Gott das Verlorene sucht und mit den Gefundenen Freudenfeste feiert. So motiviert er Menschen, selber für andere da zu sein und sie zu unterstützen. Es ist der Gedanke der Nächstenliebe, der aus der Jahreslosung für das Jahr 2021 spricht.

In diesem Pandemie-Jahr 2021 sind wir ganz besonders darauf angewiesen, dass wir in einer barmherzigen Gesellschaft leben können, in der Rücksicht, Vertrauen, Respekt vor jedem Menschenleben im Zentrum stehen. Auch bei schweren Entscheidungen, um die wir nicht herumkommen werden, bleibt der Blick gerichtet auf die, die leiden unter wirtschaftlichen, gesundheitlichen oder sozialen Problemen. Ganz besonders auch auf Menschen, die von ihren Lieben Abschied nehmen müssen. Die Jahreslosung erinnert uns in diesem Jahr an den Wert der Barmherzigkeit.  

 

Esther Wannenmacher, Reformierte Seelsorgerin