Tumorboard

Die Behandlung von Brustkrebs beruht am Brustzentrum Im Park auf der engen Zusammenarbeit von Fachärzten verschiedener Fachrichtungen. Das gilt für die Diagnostik und die Therapie genauso wie für die Nachsorge.

Koordiniert wird die fachübergreifende Zusammenarbeit im sogenannten Tumorboard Brust. An dieser wöchentlich stattfindenden Konferenz besprechen die Vertreter der verschiedenen Disziplinen jeden Brustkrebsfall einzeln und erarbeiten gemeinsam den für ihn besten Behandlungsplan. Dieser setzt sich jeweils aus einer massgeschneiderten Kombination mehrere Therapieansätze zusammen. Am Tumorboard vertreten sind die Fachrichtungen Gynäkologie (Chirurgie), Onkologie, Radiologie, Pathologie, Radio-Onkologie und plastische Chirurgie.

Das Tumorboard stellt sicher, dass das Know-how und die Erfahrung aller Spezialisten ebenso wie der neuste Forschungsstand aus der Fachliteratur und die aktuellsten Richtlinien der Fachgesellschaften in den Behandlungsplan einfliessen. Das Brustzentrum Klinik im Park erfüllt damit auch die Voraussetzungen für die Abgabe von Zweitmeinungen (Second Opinion).

Alle Entscheide und Empfehlungen des Tumorboards werden protokolliert und den zuweisenden Ärzten zeitnah kommuniziert. Anschliessend können sowohl durch die Patientinnen selber wie auch durch schriftliche oder telefonische Zuweisung Beratungstermine und Therapien verabredet werden.

Das Tumorboard Brust findet jeweils mittwochs um 07.50 Uhr statt.