Kompetenzen

Im Brust-Zentrum der Hirslanden Klinik Im Park stehen Sie als Patientin im Mittelpunkt. Unser Ziel ist, nach eingehender Abklärung die für Sie optimale Therapie zu finden und mit Ihnen zu besprechen.

Minimalinvasive Diagnostik

Die im Brustultraschall darstellbaren Veränderungen lassen sich ambulant im Brust-Zentrum Im Park abklären. Dies erfolgt in Lokalanästhesie unter Ultraschallkontrolle (sog. minimalinvasive Gewebeprobe).

Brustchirurgie

Bösartige Veränderungen der Brust werden operativ, wenn möglich unter Erhaltung der Brust in ihrer Gesamtform, angegangen. Die umgebenden Lymphdrüsen werden nach modernstem Verfahren – Sentineltechnik – beurteilt. Sind mehrere Brustareale befallen, so muss die Brust eventuell entfernt werden. Ein rekonstruktiver Aufbau kann in der gleichen Operation oder auch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Rekonstruktive Möglichkeiten

Um die Brustkontur in ihrer Form optimal zu erhalten, reicht in der Regel eine Verschiebung von Gewebe innerhalb der Brust. Grössere rekonstruktive Verfahren können bei der Erstoperation oder auch später erfolgen. Es gibt verschiedene Techniken, die je nach Situation mit der Patientin besprochen werden, um ein optimales Resultat zu erhalten.

Onkologie

Ist eine medikamentöse Behandlung nötig, wird diese interdisziplinär, nach Besprechung mit Krebsspezialisten (Onkologen) durchgeführt. Je aggressiver der Tumor, desto intensiver ist die Chemotherapie. Eine medikamentöse Behandlung kann je nach ihrer Intensität mit milderen oder stärkeren Nebenwirkungen verbunden sein. Durch Begleitmassnahmen werden Nebenwirkungen minimiert.

Psychologische Betreuung

Die Diagnose eines bösartigen Leidens erfordert von den behandelnden Ärzten sehr viel Einfühlungsvermögen und Empathie. Oft ist zur akuten Krisenbewältigung auch eine psychologische Betreuung oder die Teilnahme an Gruppensitzungen von Betroffenen unterstützend. Das Brust-Zentrum Im Park kann Ihnen eine Fachperson und weitere Anlaufstellen vermitteln.
 

Bestrahlung (Radiotherapie)

Eine Nachbestrahlung zur Verhinderung des lokalen Wiederauftretens ist bei brusterhaltender Operation praktisch immer angezeigt. Die Bestrahlung wird in ca. 20 - 30 kurzdauernden Teilsitzungen vorgenommen, um die Nebenwirkungen auf der Haut zu minimieren.

Interdisziplinarität

Das interdisziplinäre Tumorboard besteht aus Spezialisten der folgenden Fachdisziplinen. Diese Spezialisten legen die individuell beste Therapie für jede Patientin fest.

  • Brustspezialisten des Brust-Zentrums Im Park (Senologen)
  • Fachärzten für Gewebsuntersuchungen (Pathologen)
  • Fachärzten für medikamentöse Krebsbehandlungen (Onkologen) 
  • Fachärzten für bildgebende Untersuchungen (Radiologen)
  • Fachärzten für Strahlentherapie (Radioonkologen)
Netzwerk

Radiologie: Radiologie Klinik Im Park

Onkologie: Onkozentrum Klinik Im Park /Zürich – interdisziplinäres Tumorboard

Radiotherapie: Klinik Hirslanden, Stadtspital Triemli

Plastische Chirurgie: An der Klinik im Park akkreditierte Plastische Chirurgen

Pathologie: Pathologisches Institut Enge