Die ersten Stunden nach der Geburt betreut Sie weiterhin die Hebamme. Danach begleiten wir Sie in Ihr Zimmer auf der Wochenbettabteilung. Während Ihres Aufenthaltes ist unser Pflegeteam für Sie und Ihr Baby da. Dabei geniessen Sie eine individuelle, ganzheitliche Pflege.

Unsere Wochenbettabteilung wurde 2018 umfassend renoviert. Das Wochenbett wurde auf die Bedürfnisse der Wöchnerinnen und ihren Partner angepasst. Nebst den modernen Zimmern stehen den Müttern und Begleitpersonen ein Aufenthaltsraum, ein Stillzimmer sowie ein Kinderzimmer zur Verfügung.

Durch die flexible Möblierung verfügen die meisten Zimmer über eine integrierte Wickelkommode. Die Instruktionen, die Babypflege und die Untersuchungen können somit bequem in der Privatsphäre des eigenen Zimmers durchgeführt werden.

Die Wochenbettabteilung verfügt über verschiedene Zimmertypen: Einzelzimmer, Comfort Zimmer mit bequemer Schlafcouch für eine Begleitperson oder Zweibettzimmer zur Nutzung mit einer Begleitperson.

Auf der Frau-Mutter-Kind Abteilung erhalten auch halbprivatversicherte Frauen ohne Aufpreis das Zimmer zur alleinigen Nutzung. Auf Wunsch kann bei halbprivatversicherten Wöchnerinnen eine Begleitperson gegen Aufpreis übernachten. Die Übernachtung einer Begleitperson bei privatversicherten Wöchnerinnen ist kostenlos. Alle Details zum Leistungsumfang finden Sie hier.

Betreuung während und nach Ihrem Aufenthalt

Wir richten uns nach Ihren Bedürfnissen und unterstützen Sie in Ihrem neuen Tagesablauf. Auch nach Ihrem Aufenthalt sind wir für Sie da und bieten Ihnen verschiedene ambulante Betreuungsangebote. 

Geburtshelfer

Ihr Geburtshelfer besucht Sie täglich, steht Ihnen für Fragen zur Verfügung und bespricht mit dem Pflegefachpersonal die weitere Betreuung.

Kinderärzte

Ihr Baby wird nach der Geburt sowie am Ende Ihres Aufenthalts von einem Kinderarzt untersucht. Gerne beantwortet sie/er Ihre Fragen und legt zusammen mit dem Pflegefachpersonal die weitere Betreuung Ihres Kindes fest. Benötigt ein Baby besondere medizinische Betreuung oder Überwachung, ist es rund um die Uhr (24h) bestens bei unserem Kinderarzt und spezialisierten Pflegenden aufgehoben. Unsere medizintechnische Infrastruktur bietet Gewähr für die grösstmögliche Sicherheit der Neugeborenen. Die Abteilung Frau-Mutter-Kind pflegt eine enge Zusammenarbeit mit dem Kinderspital und dem Universitätsspital Zürich. Damit gewährleisten wir bei Komplikationen eine rasche intensivmedizinische Betreuung Ihres Neugeborenen.

Neonatologische Betreuung

Sicherheit

Das erfahrene Kinderarztteam ist für die Betreuung Ihres Kindes und für Notfälle stets in Rufbereitschaft. Ein Notfallmediziner/Anästhesiearzt ist rund um die Uhr in der Klinik anwesend. Dank regelmässiger Weiterbildung ist unser Team in Notfallsituationen geübt und auf dem aktuellen Stand. Wir führen mehrmals jährlich Neugeborenen-Notfall-Skills-Trainings (start4neo, Swiss neonatal resuscitaion training) für das interdisziplinäre Team durch.

Logo start4neo

Unser umfassendes Betreuungsangebot für die Neugeborenen

Unsere Kinderärzte und Neonatologen versorgen Neugeborene ab 35 0/7 Schwangerschaftswochen mit einem Gewicht von mindestens 2'000 Gramm und bieten folgendes Leistungsangebot an:

  • Erstversorgung von gesunden und kranken Neugeborenen
  • Betreuung von Neugeborenen mit Anpassungsproblemen nach der Geburt
  • Kurzzeitige Betreuung mit Monitorüberwachung (Sauerstoffsättigung) und falls notwendig Sauerstoffgabe
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Fototherapie bei Neugeborenengelbsucht
  • Hörtest
  • Entwicklungsfördernde Pflege (Kinästhetik) für Neugeborene
  • Stillberatung
  • Beratung der Eltern betreffend Pflege der Neugeborenen
  • Ausführliche Wochenbettgespräche mit Ihrem Kinderarzt (betreffend individuellem Verlauf und Untersuchungsergebnissen, weitere Betreuung und Vorsorgeuntersuchungen nach Spitalaustritt, allgemeine Empfehlungen, Verhalten im Notfall und Ähnliches)
  • Ambulante Nachkontrollen
  • Laboruntersuchungen falls notwendig

Überwachung von Neugeborenen

Jede Geburt sowie der Reifungsprozess von Neugeborenen sind individuell. Neugeborene, die vor der 37. Schwangerschaftswoche zur Welt kommen, werden als Frühgeborene bezeichnet. Auch wenn Frühgeborene ganz gesund sind, zeigen manche wegen der vorzeitigen Geburt Zeichen der Unreife und brauchen unsere Unterstützung für den Start ins Leben. Je jünger ein Frühgeborenes ist, desto mehr Unterstützung braucht es in der Regel.

Frühgeborene ab der 35 0/7 Schwangerschaftswoche weisen meist nur eine leichte Unreife auf, wie beispielsweise:

  • Anpassungsprobleme von Atmung und Kreislauf nach der Geburt: Die Babys werden am Monitor überwacht und je nach Sauerstoffsättigung, Puls und Temperatur entsprechend unterstützt.
  • Niedrige Körpertemperatur: Die Temperatur wird regelmässig kontrolliert. Ist sie zu tief, wird das Baby bei der Mutter im Bonding oder im Wärmebett aufgewärmt.
  • Ernährungsschwierigkeiten: Das Stillen und auch das Trinken fällt Frühgeborenen mitunter schwer und bedarf guter Anleitung und Unterstützung durch das Maternité-Team.
  • Niedrige Blutzucker-Werte: Diese werden in den ersten Stunden nach der Geburt in regelmässigen Abständen gemessen und es wird auf die Ernährung geachtet.
  • Neugeborenen-Gelbsucht: Auch dies ist bei Frühgeborenen häufiger und oft ausgeprägter als bei Termingeborenen. Fototherapie (das Baby wird auf eine Matte gelegt, die blaues Licht abstrahlt) hilft, den gelben Gallenfarbstoff, den jeder im Körper hat und der eigentlich in der Leber abgebaut wird, auf einem alternativen Weg in der Haut abzubauen.

Bonding - die ersten Stunden nach der Geburt

Die ersten Stunden nach der Geburt sind sehr wichtig für den ersten Bindungsaufbau zwischen Mutter und Kind. Bereits direkt nach der Geburt (ob auf natürlichem Wege oder Kaiserschnitt) fördert die Hebamme das so genannte Bonding und unterstützt Sie beim Stillen. Mütter sind nach der Geburt besonders aufnahmefähig für Ihr Baby. In dieser sensiblen Phase entsteht die einzigartige Beziehung zwischen dem Baby, der Mutter und dem Vater.

Stillberatung

Die Stillberaterin ist von Montag bis Freitag im Dienst. Sie beantwortet spezielle Fragen und unterstützt den Stillprozess gemeinsam mit der Pflegefachperson. Auch nach dem Klinikaufenthalt steht Ihnen die Stillberaterin zur Verfügung.

Telefon-Nr. der Stillberatung: +41 44 209 23 00

Familienzimmer

Durch das Familienzimmer kann Ihr Kind Tag und Nacht bei Ihnen im Zimmer sein. Wenn Sie einen Moment in Ruhe wünschen und sich von der Geburt erholen möchten, bieten wir die Betreuung Ihres Babys durch unser Pflegefachpersonal im Kinderzimmer an.

Hotellerie

Unsere Hotelservice-Mitarbeitenden begleiten Sie beim Klinik-Eintritt, beraten Sie bei der Menu-Wahl, führen den Menu- und Room-Service durch und sind Ihre Ansprechpartner für Ihre kulinarischen Anliegen rund um Ihren Klinikaufenthalt.

Geburten-Menü

Damit Sie das freudige Ereignis gebührend feiern können, laden wir Sie und Ihren Partner während Ihres Aufenthaltes in der Klinik zu einem festlichen «Essen zu zweit» ein. Es wird Ihnen auf Wunsch mittags oder abends im Restaurant oder auf Ihrem Zimmer serviert.

Segnungsfeier

Zur Segnung Ihres Neugeborenen bieten wir Ihnen eine kleine Segnungsfeier an. Der neue Familienzuwachs wird mit Dankbarkeit und Zukunftsblick gesegnet. Die Segnung kann nach individuellen Wünschen auf dem Zimmer oder in einem Aufenthaltsraum der Klinik stattfinden. 

Geburtenabteilung - Wochenbett
Frau-Mutter-Kind
Seestrasse 220
8027 Zürich

Öffnungszeiten:
Montag - Sonntag: 24h
(Sekretariat von Montag - Freitag: 7.00 - 16.00 Uhr)

Besuchszeiten:
13.00 - 21.00 Uhr für Verwandte, Freunde und Bekannte
Keine Besuchsbeschränkungen für Ihren Partner