Supraventrikuläre Tachykardie

Supraventrikuläre Tachykardien können mehrere Ursachen haben, z.B. Kurzschlussverbindung zwischen den Vorhöfen und den Hauptkammern, Doppelspurigkeiten in der normalen Überleitung (AV-Knoten) oder falsche Taktgebung (Fehlzündungen). Das Herz schlägt zwischen 150- bis 220-mal pro Minute. Zu den Symptomen zählen Herzklopfen, Herzrasen und Schwindel, selten Bewusstlosigkeit.

Therapie: Im Notfall werden Medikamente zur Rhythmuskontrolle verabreicht, danach erfolgt eine elektrophysiologische Untersuchung mit Katheterablation.