Therapien

Die Wahl der richtigen Behandlung bei Herzerkrankungen setzt die sorgfältige Beurteilung der Vorgeschichte des Patienten sowie der Befunde spezialärztlicher Untersuchungen und allfälliger Begleiterkrankungen voraus. Herzgefässmedizin wird die jeweils beste Behandlungsoption für den einzelnen Patienten in einer interdisziplinären Teambesprechung gemeinsam festgelegt und danach mit den zuweisenden Ärzten und dem Patienten diskutiert. Durch diese Team-Interdisziplinarität ist der Einbezug des Know-how und der Erfahrung aller Spezialisten sowie der aktuellsten Richtlinien und des neusten Forschungsstandes aus der Fachliteratur in die Behandlung sichergestellt. Herzgefässmedizin behandelt nach den Richtlinien der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC), American Heart Association (AHA), European Association for Cardio-Thoracic Surgery (EACTS), American Association for Thoracic Surgery (AATS). Herzgefässmedizin erfüllt damit auch die Voraussetzungen für die Abgabe von Zweitmeinungen (Second Opinion).

Das Team der Herzgefässmedizin besteht aus verschiedenen Herzspezialisten (Kardiologen) und Herzchirurgen mit unterschiedlichen Spezialisierungen, die in Kompetenzteams arbeiten.

Herzgefässmedizin bietet Therapien zur Behandlung der Herzerkrankungen: