Kompetenzen

Brennpunkt Mangelernährung

20 bis 40 Prozent der Patientinnen und Patienten sind mangelernährt. Häufig verschlechtert sich der Ernährungszustand während des Spitalaufenthaltes.

Zentrale Aufgabe

Das Erkennen, die Erfassung und Behandlung der Mangelernährung sind die zentrale Aufgabe der Ernährungstherapie und –beratung.


Erfassung mangelernährter Patienten

Um mangelernährte Patienten zu erfassen führt die Klinik ein Mangelernährungs-Screening durch. Die Pflegefachperson befragt den Patienten bei Spitaleintritt über Ihren Gewichtsverlauf und Appetit vor dem Eintritt in das Spital.

 

Therapie

Zur Therapie der Mangelernährung führt das Ernährungsteam individuelle Ernährungsvisiten durch.

Falls Ihnen Ihr Ernährungszustand oder das Essensangebot der Klinik Sorge macht, melden Sie sich vor, bei oder während des Aufenthaltes bei Ihrem Arzt, bei der Ernährungstherapie und –beratung oder der Pflegefachperson.

Informative Links rund um das Thema Ernährungstherapie und –beratung

www.gesundheit.bfh.ch

www.geskes.ch

www.sge-ssn.ch

www.netzwerk-essstoerungen.ch