Pneumologie

Pneumologie

Womit beschäftigt sich die Pneumologie

Die Pneumologie ist das Spezialgebiet der Atemwege und deren Erkrankungen. Sie befasst sich mit Aufbau und Funktion der Lunge und der Luft leitenden Organe (Bronchien, Luftröhre). Unsere Pneumologen klären Erkrankungen der Atemwege ab und leiten die optimale Behandlung ein.

Pneumologen beherrschen verschiedene Spezialuntersuchungen. So können sie z.B. die Atemwege "spiegeln“ (endoskopieren), um die Ursache für die Beschwerden zu finden oder um Gewebeproben zu entnehmen. Pneumologen können die Lungenfunktion prüfen oder auch Belastungsuntersuchungen (Spiroergometrien) durchführen. Auch Probleme im Zusammenhang mit dem Schlaf, insbesondere das obstruktive Schlafapnoesyndrom, werden von uns abgeklärt und behandelt.

 

Interprofessionelle Zusammenarbeit

Interprofessionelle Zusammenarbeit

Für die operative Behandlung von Lungenerkrankungen arbeitet der Pneumologe mit dem Spezialisten für Thoraxchirurgie zusammen. Unsere endoskopischen pneumologischen Verfahren sind auf dem modernsten Stand der Medizin.

Da viele Atemwegserkrankungen auch einen allergischen oder immunologischen Hintergrund haben können, ist die enge Zusammenarbeit mit unseren Allergologen/Immunologen  sehr hilfreich und aufgrund der kurzen Wege auch unkompliziert möglich.

Schwerpunkte

Schwerpunkte

Schwerpunkte der pneumologischen Tätigkeit sind Abklärung und Behandlung von:

  • Beschwerden der Atemwege, wie Husten, Auswurf, Atemnot, Leistungseinschränkung
  • Infektionskrankheiten der unteren Luftwege, wie Lungenentzündungen, Brustfellentzündungen mit oder ohne Ergussbildung, Tuberkuloseerkrankungen
  • Chronische Bronchitis und COPD, Lungenemphysem- Abklärung und -Behandlung, Rauchstopp-Beratung
  • Asthma inkl. Verdachtsfälle eines berufsbedingten oder durch den Beruf verschlimmerten Asthmas, auch unter Berücksichtigung des allergologisch relevanten Aspektes und eventueller Systemerkrankungen oder Immunschwächesituationen
  • Weiterabklärung und Behandlung resp. Organisieren einer Behandlung von tumorbedingten Erkrankungen der Luftwege
  • Abklärung und Behandlung von Lungenerkrankungen, wie Lungenfibrose, Sarkoidose, Lungenhochdruck (pulmonale Hypertonie)
  • Krankheiten mit gestörter nächtlicher Atmung (obstruktive Schlafapnoe) 
  • Beurteilung der Tauchtauglichkeit bei Patienten mit Atemwegserkrankungen
  • Vorsorgeuntersuchungen zur Tauchtauglichkeit für Gerätetaucher auch bei Gesunden (exkl. Berufstaucher)