Kompetenzen

Modernste Infrastruktur, langjährige Erfahrung und eigene Entwicklungen zum verbesserten Einsatz moderner Operationsverfahren kommen unseren Patientinnen und Patienten zugute. Der kollegiale, interdisziplinäre Austausch unter den Fachspezialistinnen und Fachspezialisten der Hirslanden Gruppe ermöglicht auch in der Region Ostschweiz eine medizinische Versorgung unserer Patientinnen und Patienten auf höchstem Niveau.

Die Kompetenzen vom Neurochirurgischen Zentrum Hirslanden Ostschweiz deckt folgende Subspezialitäten ab:

Schädelchirurgie

Neurochirurgische Onkologie

  • Hirneigene und Schädelbasistumore, ZNS-Neoplasien und Tumore des Schädelknochens, Metastasen
  • Navigations- und fluoreszenzgestützte Eingriffe bei Hirntumoren
  • Tumore der Wirbelsäule und des Rückenmark

Chirurgie der Chiari-Malformation und der Fehlbildungen des kraniozervikalen Übergangs

Vasculäre Neurochirurgie

  • Aneurysma- und Angiomchirurgie, Cavernome
  • Mikrovasculäre Dekompression (Trigeminusneuralgie)

Operationen am Liquorsystem

  • Hydrozephalus
  • Syrinx
  • Arachnoidalzysten
Schmerztherapie

Die Schmerztherapie wendet sich an Patienten mit akuten und chronischen Schmerzen. Folgende Behandlungen werden im Zentrum für Neurochirurige Hirslanden Ostschweiz durchgeführt:

  • Multimodale Schmerztherapie von akuten und chronischen Schmerzen
  • Neuromodulation (Epidurale Rückenmarksstimulation, periphere Feldstimulation)
Wirbelsäulenchirurgie

Spinale Neurochirurgie

  • Degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule, minimalinvasive Techniken
  • Bandscheibenerkrankungen und Spinalkanalstenosen
  • Eingriffe bei Tarlov-Zysten
  • Stabilisationen der Wirbelsäule
  • Tumore der Wirbelsäule und des Rückenmarks
  • Augmentative Eingriffe an der osteoporotischen Wirbelsäule

Interventionelle Schmerztherapie

 

Diagnostik und Behandlung bei Bandscheibenerkrankungen

 

Erkrankungen der kleinen Wirbelgelenke, des Iliosakralgelenks sowie Nervenwurzelirritationen und Schleudertrauma