Aus- und WeiterbildungPraxiszentrum am Bahnhof Bern

Ärztliche Weiterbildung

Das Praxiszentrum am Bahnhof Bern ist stolz, einen Beitrag zur Weiterbildung von zukünftigen Fachärztinnen und Fachärzten in Allgemein Innere Medizin leisten zu dürfen. Pro Jahr bieten wir vier bis fünf Assistenzäztinnen und Assistenärzten eine Stelle an.  

Das Praxiszentrum am Bahnhof verfügt über folgende Anerkennung als Weiterbildungsstätte durch das Schweizerische Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung (SIWF): 

Allgemeine Inntere Medizin, Kategorie II (1.5 Jahre) 

Falls Sie sich für eine Assistenzarztstelle interessieren, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Gerne erteilt Ihnen Frau Dr. med. Susanne Choinowski (susanne.choinowski@hirslanden.ch) weitere Auskünfte über Vakanz und den Bewerbungsprozess. 

*Die SIWF ist ein autonomes Organ der FMH und für Ärzteschaft, Behörden und Bildungsinstitutionen das zuverlässigste Kompetenzzentrum rund um die ärztliche Weiter- und Fortbildung in der Schweiz.

 

Ärztliche Ausbildung

Medizinstudenten absolvieren während des Studiums ein obligatorisches Hausarztpraktikum. In den ersten drei Studienjahren jeweils an 8 Halbtagen pro Jahr, im vierten Studienjahr während drei Wochen. 

Das Hausarztpraktikum wurde von der Medizinischen Fakultät Bern in Zusammenarbeit mit dem Berner Institut für Hausarztmedizin (BIHAM) initiiert und soll eine Chance bieten, die wichtigsten Aspekte der Hausarztmedizin zu vermitteln und das Interesse und Verständnis für den Beruf Hausärztin/Hausarzt zu fördern. 

Diverse Lehrärzte im Praxiszentrum am Bahnhof Bern bieten den Studierenden so die Möglichkeit, bei uns in der Praxis in einem 1:1-Unterricht Einblick in die ambulante Medizin und in die Grundversorgung zu erhalten und wertvolle Erfahrungen in der Langzeitbetreuung von Patientinnen und Patienten zu sammeln.

Deshalb kann es sein, dass an einigen Tagen ein Medizinstudent in der Sprechstunde anwesend ist, das Einverständnis des Patienten vorausgesetzt.