Behandlung Lymphödem/Lipödem

Lymph- und Lipödem sind neben einem Venenleiden die häufigsten Ursachen für geschwollene Beine. Als Spezialisten kennen wir Probleme dieser Art aus langjähriger Erfahrung und können sie umfassend beraten und behandeln.

Manuelle Entstauung und Kompressionstherapie

Geschwollene Arme oder Beine können auf ein Lymph- oder Lipödem hinweisen, das sich nicht medikamentös behandeln lässt. Auch übliche Herzmedikamente helfen nicht, da es sich nicht um aufgestautes „Wasser“ handelt. Wirkungsvoll ist jedoch eine Entstauungstherapie mit manueller Lymphdrainage bzw. komplexer physikalischer Entstauungstherapie. Sie wird von speziell ausgebildeten Lymphtherapeuten durchgeführt, die das Bein nach der Entstauung bandagieren und idealerweise erst bei der nächsten Sitzung wieder auswickeln. Zur Erhaltungstherapie dienen zum Beispiel speziell für Sie angefertigte Kompressionsstrümpfe, -Kompressionsärmel, -handschuhe oder -fußkappen.

Auch in Sonderfällen, wenn z.B. eine Liposuction (Fettabsaugung) medizinisch sinnvoll sein kann, können wir Ihnen hierzu Spezialisten in der Nähe empfehlen, mit denen wir gut zusammenarbeiten.