Die Hand & das Handgelenk

Der starke Griff, der herzhafte Handschlag, das flinke koordinierte Tippen auf der Computertastatur, das feinfühlige Ertasten - die menschliche Hand ist ein Multitalent. Oder anders gesagt: ein feingliedriges, komplexes Greif- und Tastorgan, das Kraft und Feinmotorik vereint. Die Hand umfasst 27 Knochen und beide Hände zusammen machen rund einen Viertel aller Knochen aus.

 

Zu den häufigsten Beschwerden und Erkrankungen der Hand und des Handgelenks.

Hand_inkl.-Legenden

Bildlegende:

1. Elle 2. Mittelhandknochen 3. Grundglied
4. Mitelglied 5. Endglied
6. Daumensattelgelenk 7. Speiche
 

Anatomie

Die Hand ist sehr verletzlich, da sie nur von wenig schützendem Muskel- und Fettgewebe bedeckt ist. Das macht sie anfällig auf alltägliche Verletzungen. Zudem brauchen wir sie im Alltag so häufig, dass Überlastung und Abnutzung oft Ursachen für Beschwerden sind.

 

Das Handgelenk ist der Übergang von der Hand zum Unterarm. Es ist extrem beweglich und exponiert und daher erstaunt es nicht, dass unzählige Bänder und Sehnen die beteiligten Knochen fixieren und im Bewegungsfreiraum eingrenzen. Quer über die einzelnen Handwurzelknochen spannt sich das Karpalband, das in einem bindegewebigen Kanal liegt, dem Karpaltunnel. Dadurch laufen auch Beugesehnen und ein Nervenstrang. Dieser Nerv ist für das Gefühl des Daumens, Zeigefingers, Mittelfingers und der Hälfte des Ringfingers sowie für die Kraft der Daumenballenmuskulatur verantwortlich. 

Häufig gestellte Fragen

In Zeitungen, Magazinen und online beantworten unsere Fachärzte immer wieder Leserfragen. Hier finden Sie einige dieser Fragen zusammen gefasst. Wir stellen hiermit keine Ferndiagnosen. Die Beiträge sind rein informativ, nicht abschliessend und ersetzen keinen Arztbesuch.  

  • Handgelenksbruch
    Ich (65) habe das Handgelenk gebrochen, aufgrund meines Alters/Knochendichte ist ein Einrichten die bessere Lösung. Wieviel Zeit habe ich, um das machen zu lassen? Habe bereits eine Gipsschiene zum Abschwellen.

    Antwort unseres Arztes
    Ein Handgelenksbruch sollte innerhalb 6-8 Tage operiert werden, danach beginnt der Bruch zu organisieren und die Heilvorgänge zu starten; in 2-3 Wochen ist der Knochen so weich, dass man nicht mehr operieren sollte, erst nach 8-10 Wochen ist dann wieder eine (sehr viel schwierige) stellungskorrigierende Operation möglich (das sollte man aber wenn irgend möglich vermeiden!)

    Freundliche Grüsse
    Prof. Dr. med. Reinhold Stober, Zentrum für Handchirurgie, Hirslanden Klinik Aarau

 

  • Eingeschlafene Hand beim Biken
    Ich (25) bin eine begeisterte Bikerin. Bereits letzten Sommer hatte ich oft Probleme, dass mir auf dem Bike die rechte Hand einschlief. Seit zirka zwei Monaten schläft mir sehr oft auch die rechte Hand beim Arbeiten am PC ein, manchmal auch am Morgen, wenn ich erwache. Was könnte die Ursache meines Problems sein? Was kann ich dagegen tun?

    Antwort unseres Artzes
    Das Einschlafen einer Hand kann auf Irritationen von Nerven zurückgeführt werden. Genaue Beobachtung, wann wo welche Missempfindungen auftreten, liefern dem Spezialisten wertvolle Hinweise, um welche Nerven es sich handeln könnte. Durch zusätzliche klinische Untersuchungen durch einen Neurologen (Nervenspezialisten) kann meist die Ursache verifiziert werden. Je nach Diagnose und Ausmass kann konservativ behandelt werden. Können massive Einengungen gefunden werden, müssen die Nerven operativ dekomprimiert werden.

    Dr. med. Stefan Wohlgemuth, FMH Chirurgie, speziell Handchirurgie, Orthopädische Klinik, Hirslanden-Klinik St. Anna, Luzern
     

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen zur Hand und zum Handgelenk finden Sie auch auf unseren Social Media Kanälen.

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-