Das künstliche Hüftgelenk

file

Wir verstehen, was es bedeutet, mit einem Hüftleiden zu leben: der Schmerz, das Stechen, das quälende und aufreibende Gefühl. Aber wir kennen auch die seelischen Auswirkungen, die der Schmerz auf Ihre Unabhängigkeit und Ihr Selbstbewusstsein hat.

 

Hier finden Sie viele Informationen zu den möglichen Ursachen für Ihre Hüftschmerzen, die damit verbundenen Beschwerden und Ihre eingeschränkte Bewegungsfreiheit. Sie erhalten außerdem hilfreiche Tipps zur Schmerzlinderung und Empfehlungen, die Ihnen den Alltag erleichtern.

Wird Sie ein neues Hüftgelenk von Ihren Schmerzen befreien?

Wenn Sie unter Gelenkschmerzen leiden, sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt oder Ihrem Orthopäden darüber. Oft gibt es eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten. Wir haben Ihnen hier einige Informationen über die verschiedenen Alternativen zusammengestellt.

 

Bei der Entscheidung für eine bestimmte Methode ist das Alter nur einer von vielen beeinflussenden Faktoren. Wichtig ist, dass Sie zusammen mit Ihrem Arzt eine Entscheidung treffen, die zu Ihrem individuellen Krankheitsbild passt.

 

Weiter Informationen zur konservativen Behandlung bei Hüftschmerzen

Die Hüftgelenkersatz-Operation

Hüftgelenkersatz_Illustration_o_Legende

Ein künstliches Gelenk kann dann in Betracht gezogen werden, wenn mindestens eines Ihrer Hüftgelenke so beschädigt ist, dass es ständig schmerzt oder Sie in Ihrem Alltag stark beeinträchtigt.

Typische Gründe für die Schädigung eines Hüftgelenks sind zum Beispiel:

  • Arthrose
  • Gelenkrheumatismus
  • Hüftfraktur

Weitere Informationen zur Hüftgelenkersatz-Operation

Hüftschmerzen und Arthrose

Schmerzt Ihre Hüfte, könnte es sein, dass Sie an einer Form der Arthrose erkrankt sind. Diese kann viele Körperteile betreffen und im Verlauf auch weitere Gelenke befallen. Daher sollten Sie beim Orthopäden Ihre allgemeine Beweglichkeit überprüfen lassen. Sprechen Sie mit ihm darüber, inwiefern andere Körperpartien durch die Gelenkschmerzen beeinträchtigt werden könnten. 

Was passiert bei Arthrose mit Ihrer Hüfte?

An einem normal arbeitenden Gelenk liegen zwei oder mehr Knochen gegenüber, die sich frei bewegen können.

Leiden Sie unter einer Arthrose, werden die Oberflächen des Gelenks uneben und nutzen sich ab. Dadurch können sich die Knochen nicht mehr so leicht bewegen wie zuvor. Dies kann zu folgenden Befunden und Beschwerden führen:

  • abgenutzter Knorpel
  • abnorme Knochenwucherungen an den Gelenkflächen (Osteophyten)
  • Flüssigkeitsansammlungen und Schwellungen
  • verkürzte und verdickte Sehnen

Dadurch können Schmerzen an den Gelenken entstehen, die in der Folge Ihre Beweglichkeit einschränken.

Arthrose_gesund_krank_DE

Hüftschmerzen richtig einschätzen

Die Intensität Ihrer Hüftschmerzen ist ein guter Gradmesser, um die Frage zu beantworten, ob Sie ein neues Hüftgelenk benötigen.

 

Eine weitere Entscheidungshilfe sind Ihre alltäglichen Aktivitäten. Am besten dokumentieren Sie alle Bewegungen eines Tages und überlegen, wie sehr die Hüftschmerzen Sie dabei beeinträchtigt haben.

  • Fällt es Ihnen schwer, Ihrer täglichen Routine nachzugehen?
  • Vermeiden Sie es, längere Strecken zu gehen als Sie unbedingt müssen?
  • Haben Sie Schwierigkeiten, zu Hause nach Dingen zu greifen und sich zu strecken?
  • Spüren Sie Schmerzen oder Müdigkeit deutlich schneller als gewohnt?

 

Höchstwahrscheinlich müssen Sie nicht mit chronischen Hüftschmerzen leben, denn in vielen Fällen kann etwas dagegen unternommen werden. Eine auf Sie zugeschnittene Behandlung hilft Ihnen dabei,

  • wieder beweglicher zu werden
  • weniger Schmerzen zu haben
  • Ihre Unabhängigkeit wiederzuerlangen
  • ein aktiveres Leben zu führen 

Mit freundlicher Unterstützung von

 

DePuySynthes
©

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-