Medizinische Betreuung der Solar Impulse Crew

Solar Impulse war ein Abenteuer – ebenso die medizinische Begleitung durch die Privatklinikgruppe Hirslanden.

Auf medizinischer Ebene konnten sich etliche Probleme ergeben, und es war ohne weiteres ersichtlich, dass ein einziger Arzt, ganz gleich aus welchem Fachbereich er kam und wie hochwertig seine Ausbildung war, sie nicht alle bewältigen konnte. Folglich war es notwendig, zahlreiche unterschiedliche Fachgebiete zusammenzubringen. Bei Bedarf wurden auch Fachärzte, die nicht der Privatklinikgruppe Hirslanden angehörten, als Berater hinzugezogen.

Die Aufgabe des Medical Coordinator bestand darin, innerhalb der verfügbaren Zeit und an den verschiedenen Einsatzorten das Vorgehen der verschiedenen Ärzte zu koordinieren.

Banner-Solarimpulse-Piktos-2014-640AngiologieKardiologieInnere MedizinRadiologiePneumologie

Kompetenzen & Fachgebiete

Das Abenteuer von Solar Impulse stellte eine enorme physische und psychische Herausforderung dar. Hirslanden, vertreten durch Dr. Jean-Pierre Boss, entwickelte zusammen mit dem Team von Solar Impulse ein massgeschneidertes medizinisches Konzept.

Hier die zu beteiligende Fachgebiete:

  • Luftfahrtmedizin
  • Höhenmedizin zur Ermittlung der Hypoxietoleranz, in der sich die Piloten teilweise bewegten.
  • Innere Medizin: weltweite Übernahme und Synthese der verschiedenen fachärztlichen Ansätze.
  • Kardiologie / Pneumologie: Feststellung der funktionellen Kapazität der beiden Piloten, Ausschluss jeglicher Herz-Lungen-Krankheit.
  • Angiologie: Einschätzung des Thromboserisikos bei Piloten, die 5 Tage in fast völliger Bewegungslosigkeit verbrachten sowie Erstuntersuchung auf ihren Gefässzustand, Ausschluss einer Karotisverengung (Stenose) und des Risikos eines Aortenaneurysmas.
  • Diätmedizin zur Bereitstellung von Nahrung, die möglichst reich an Kalorien und Nährstoffen und dabei möglichst arm an Faser- und Ballaststoffen war.
  • Gastroenterologie: Untersuchung der Entleerungsprobleme während eines langen Fluges
  • Anästhesiologie und Notfallmedizin, um für die am meisten gefürchtete Komplikation – Unfall beim Start oder bei der Landung – gewappnet zu sein
  • Tropenmedizin: Je nach den Gebieten, die von den Piloten und der Begleitmannschaft durchflogen wurden, erwies sich die Übernahme tropenmedizinischer Aufgaben als notwendig, z.B. Aktualisierung von Impfungen, Bekämpfung von Malaria, Unterstützung der Besatzungsmitglieder bei schwerer Erkrankung, ständige Information über während des Flugs der Piloten und der Logistik in den jeweiligen Gebieten herrschende Krankheiten (Vorbeugung und/oder Behandlung).
  • Pneumologie
  • Schlafmedizin

Die folgenden medizinischen Fachgebiete waren hauptsächlich involviert:

Docs_1_2
Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-