Versicherungen - Allgemeines

Die Kostenübernahme für Ihren Eingriff in der Hirslanden Clinique La Colline erfolgt entsprechend der medizinischen Entscheidung Ihres behandelnden Arztes in Form eines ambulanten oder teilstationären/stationären Klinikaufenthaltes.

 

Ambulanter Klinikaufenthalt

Ein ambulanter Klinikaufenthalt umfasst ärztliche Konsultationen, diagnostische Untersuchungen sowie chirurgische Eingriffe, nach denen die Patienten noch am selben Tag nach Hause entlassen werden.


Für grundversicherte Patienten (gemäss KVG)

Für eine ambulante Behandlung gemäss KVG ist eine Fakturierung nach TARMED erforderlich.


TARMED ist eine schweizweit im Rahmen der obligatorischen Krankenversicherung angewendete Tarifstruktur. Dies bedeutet, dass der im Kanton Genf angewandte Tarif gesetzlich vorgeschrieben und somit in der Hirslanden Clinique La Colline, in Genfer Spitälern (HUG), in einer Notaufnahme oder Arztpraxis identisch ist.


Nach einer ambulanten Behandlung erhalten Sie von der Clinique La Colline eine nach TARMED ausgestellte Rechnung, deren Kosten nach Abzug eines eventuellen Selbstbehalts oder einer Kostenbeteiligung von Ihrer Grundversicherung übernommen werden. In dieser Rechnung sind ebenfalls die Arzthonorare enthalten.

 

Für nicht gemäss KVG versicherte Patienten

Da TARMED ein Tarifmodell der Schweizer Sozialversicherungen ist, gilt es nicht für Patienten, die einer anderweitigen Versicherung oder Organisation angehören, für die diese Regelungen und Anforderungen nicht gelten. Dies ist insbesondere bei Mitarbeitenden internationaler Organisationen und ihren Familien sowie Personen, die sich lediglich vorübergehend in Genf aufhalten, der Fall.

 

Die von Ihrer Versicherung übernommenen Kosten richten sich nach den Allgemeinen Versicherungsbedingungen, die je nach Versicherung stark variieren können.


Wir empfehlen Ihnen, Ihre Versicherung zu kontaktieren, um die Höhe der Kostenerstattung in Erfahrung zu bringen und stehen Ihnen gern für die Erstellung eines Kostenvoranschlags zur Verfügung.

 

Stationärer Klinikaufenthalt

Ein stationärer Klinikaufenthalt liegt dann vor, wenn der Patient über Nacht ein Bett belegt.


Wir empfehlen Ihnen, sich vor dem Abschluss einer Zusatzversicherung mit den Allgemeinen Versicherungsbedingungen vertraut zu machen. In vielen Fällen gehen Patienten davon aus, dass sie aufgrund ihrer Spitalzusatzversicherung bei einem stationären Aufenthalt Anspruch auf eine private oder halbprivate Unterbringung haben, während diese jedoch andere Leistungskategorien abdeckt, die nicht von der obligatorischen Krankenversicherung (Grundversicherung) übernommen werden.


Unser Reservierungsservice überprüft vor einem geplanten Eingriff systematisch bei Ihrer Krankenversicherung die tatsächliche Kostenübernahme. Bei Spitaleinweisungen in Notfällen ausserhalb der Öffnungszeiten der Versicherungen kann diese Überprüfung nicht vorgenommen werden, weshalb eventuelle nicht abgedeckte Kosten durch den Patienten zu tragen sind.



Für grundversicherte Patienten (gemäss KVG) mit privater Spitalzusatzversicherung

Die Hirslanden Clinique La Colline hat Tarifvereinbarungen mit so gut wie allen Schweizer Kranken- und Unfallversicherern unterzeichnet.


Vor Ihrer Spitaleinweisung fordern wir bei Ihrer Krankenkasse (Grund- und/oder Zusatzversicherung) eine Kostengutsprache an.


Liegt diese vor, können wir nach dem Tiers-Payant-Prinzip abrechnen, d.h. die Rechnung wird direkt an Ihre Versicherung ausgestellt und diese zahlt den Gesamtbetrag direkt an die Hirslanden Clinique La Colline. Anschliessend erhalten Sie von Ihrer Versicherung eine Abrechnung mit einer eventuellen Kostenbeteiligung entsprechend Ihrer Versicherungspolice (Selbstbehalt und/oder Kostenbeteiligung).


Nach Ihrem Austritt stellen wir Ihnen zwei Rechnungen aus, auch wenn Ihre Grund- und Ihre Zusatzversicherung bei der selben Versicherungsgesellschaft abgeschlossen wurden.


Ihre Grundversicherung erhält von uns eine Rechnung über einen Pauschalbetrag für Ihren Eingriff und Ihre Zusatzversicherung eine Rechnung über den zusätzlichen Betrag.


Arzthonorare und eventuelle Labor- oder Röntgenanalysen werden nicht von uns, sondern von unseren Partnern in Rechnung gestellt.


Eventuelle persönliche Kosten werden Ihnen, wenn sie nicht beim Klinikaustritt beglichen wurden, persönlich in Rechnung gestellt.

 

Für ausschliesslich grundversicherte Patienten

Infolge der Einführung des neuen Spitalfinanzierungssystems Anfang 2012 ist es derzeit unter bestimmten Bedingungen möglich, in einer Privatklinik stationär aufgenommen zu werden.


Die Clinique La Colline hat im Jahr 2012 vom Kanton Genf einen Teilleistungsauftrag erhalten.
Daher ist es unter folgenden Bedingungen möglich, sich ohne Zusatzkosten in der Hirslanden Clinique La Colline operieren zu lassen, auch wenn Sie ausschliesslich über eine obligatorische Krankenversicherung verfügen:

  • Wohnsitz im Kanton Genf
  • Eine Spitaleinweisung im Fachbereich Orthopädie oder Neurochirurgie der Wirbelsäule
  • Vorliegen eines Krankheitsfalls bei berufstätigen, einer Erkrankung oder eines Unfalls bei sonstigen Personen (bei Unfallpatienten wird von Fall zu Fall entschieden)
  • Die Nichtüberschreitung der vom Kanton an die Clinique La Colline zugewiesenen Patientenquote

Die Hotellerieleistungen sind nicht dieselben wie für Patienten mit Spitalzusatzversicherung.


Der Pauschalbetrag für den Spitalaufenthalt wird zu einem Teil von der Grundversicherung und zu einem Teil vom Kanton getragen. Dieser beinhaltet die Arzthonorare, Labor-, Radiologiekosten usw., persönliche Ausgaben sind ausgenommen.

 

Für nicht gemäss KVG versicherte Patienten

Die Höhe der Kostenübernahme für Ihren Klinikaufenthalt richtet sich nach den Allgemeinen Versicherungsbedingungen Ihrer Krankenversicherung.


Die Clinique La Colline stellt Ihnen eine Rechnung aus und sendet diese, je nach Situation, Ihrer Versicherung oder Ihnen persönlich zu.


Wir empfehlen Ihnen, Ihre Versicherung zu kontaktieren, um die Höhe der Kostenerstattung in Erfahrung zu bringen und stehen Ihnen gern für die Erstellung eines Kostenvoranschlags zur Verfügung.


Für unversicherte Patienten oder solche, bei denen der Eingriff nicht von einer Krankenversicherung übernommen wird (z.B. Schönheitsoperationen) erstellen wir individuelle und detaillierte Kostenvoranschläge.

 

*KVG: Bundesgesetz über die Krankenversicherung


**TARMED: TARMED Suisse ist eine Gesellschaft, die den Unterhalt und die Weiterentwicklung der medizinischen Tarifstruktur TARMED bezweckt.
 

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-