Händehygiene – zum Schutz der Patienten und als Zeichen gegenseitigen Respekts

31.10.2013 Aktuelles - Klinik Hirslanden - Privatklinikgruppe Hirslanden

Infektionen bei Patienten können durch korrekt durchgeführte Händehygienemassnahmen verhindert werden.

Der heute stattfindende zweite Händehygienetag der Klinik Hirslanden bringt dieses Thema den Mitarbeitenden, Ärzten, Besuchern und Patienten unter dem Motto «Händedesinfektion – als Zeichen des Respekts» auf eine überraschende und unkonventionelle Weise näher.

Jährlich erkranken Patienten in Spitälern an Infektionen. Eine regelmässige und korrekt durchgeführte Händehygiene trägt wesentlich dazu bei, Ansteckungen zu verringern. Die Klinik Hirslanden setzte bereits vor zwei Jahren ein klares Zeichen, als sie Prof. Dr. med. Christian Ruef, einen ausgewiesenen Experten auf dem Gebiet der Spitalhygiene, für sich gewinnen konnte. «Die Sicherheit der Patienten und Mitarbeitenden ist unser oberstes Ziel. Für die Klinik Hirslanden ist eine korrekte Händehygiene ein wichtiger Qualitätsfaktor», so Ruef.

Tanzworkshop für die Händehygiene
Einen eigens für den heute stattfindenden Händehygienetag inszenierten Tanzworkshop mit den sechs Tanzschritten zur korrekten Händehygiene, Dessertguetzlis für die Patienten in Händeform, ein Händehygienequiz und die Möglichkeit, sich an Informationsständen mit Fachpersonen auszutauschen, begleiten durch den Tag.

Veronika Reinecke, Hygienebeauftragte der Klinik Hirslanden, erklärt: «Ziel dieser Kampagne ist es, alle betroffenen Zielgruppen, vom Besucher bis zum Arzt, auf sympathische und spielerische Art für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren und so unseren hohen Standard bei der persönlichen Händehygiene kontinuierlich aufrecht zu erhalten.»

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-