Medienmitteilungen 2014

8. Dezember 2014: PD Dr. med. Michael Payer zum Titularporfessor ernannt

PD Dr. med. Michael Payer, Facharzt für Neurochirurgie an der Klinik Hirslanden, wurde per 1. Dezember 2014 von der Universität Genf zum Titularprofessor ernannt.

4. November 2014: Dr. Conrad E. Müller wird neuer Direktor der Klinik Hirslanden

Dr. Conrad Eric Müller wird im Frühjahr neuer Direktor der Klinik Hirslanden in Zürich. Er folgt auf Dr. Daniel Liedtke, der die Klinik Hirslanden seit 2008 leitet und per 1. April 2015 Chief Operating Officer der Privatklinikgruppe Hirslanden wird.

4. November 2014: Chirurgische Klinik des Spital Männedorfs unter neuer Leitung

Prof. Dr. med. Rolf B. Schlumpf, Facharzt für Chirurgie am Chirurgischen Zentrum Zürich an der Klinik Hirslanden, übernimmt zusammen mit Dr. med. Marco di Lazzaro die Leitung der Chirurgischen Klinik am Spital Männedorf.

29. Oktober 2014: Klinik Hirslanden eröffnet neuen Haupteingang

Die Klinik Hirslanden eröffnete am Montag, 27. Oktober 2014, nach sieben Monaten Bauzeit ihren neuen Haupteingang. Es entstand ein neu gestalteter Eingangsbereich mit grosszügigem Empfang, Wartebereich und Patientenaufnahme. Im hinteren Bereich wurde neu zusätzlich eine Lounge und eine Bar inklusive Shop mit Blick auf den Innenhof errichtet. Die Klinik Hirslanden investiert damit weiterhin in die Zukunft und baut ihre Infrastruktur für ihre Patienten aus.

05. September 2014: Weltweit erstes Hybrid-Bildgebungsverfahren zur Optimierung von Herzeingriffen eingesetzt

Die Kombination von verschiedenen Bildgebungsverfahren wie Röntgen und Ultraschall gehört in der Schweiz bei Operationen schon seit einigen Jahren zum Standard. Nun wurde im hochmodernen Hybrid-Operationssaal der Klinik Hirslanden das weltweit erste Hybrid-Bildgebungsverfahren installiert. Das bedeutet, dass 3D-Ultraschall und Röntgenbilder in Echtzeit synchronisiert und fusioniert werden, sodass die gesamte Darstellung live auf einem Monitor ersichtlich ist. Die neue Software ermöglicht dem Operateur bei komplexen Operationen eine noch bessere, dreidimensionale Orientierung im Herzen, was die Qualität der Behandlung und die Patientensicherheit weiter erhöht.

26. August 2014: Stroke Center an der Klinik Hirslanden zertifiziert  

Die Behandlung von Schlaganfällen verlangt eine hohe medizinische Fachkompetenz. Um die Behandlungsqualität bei Schlaganfällen zu steigern, hat die Klinik Hirslanden ein spezialisiertes «Stroke Center» aufgebaut. Dieses wurde nun von der Hirnschlagkommission der Swiss Federation of Clinical Neuro-Societies zertifiziert.

24. Juli 2014: Neues Leistungsangebot «Personalisierte Medizin»  

Die neue Praxis für Personalisierte Medizin an der Klinik Hirslanden ermöglicht festzustellen, ob und wie ein Patient auf gewisse Medikamentenwirkstoffe reagiert. Unnötige –weil unwirksame –Behandlungen können so vermieden und unerwünschte Wirkungen vermindert werden. Das bedeutet mehr Sicherheit für den Patienten und erlaubt eine effizientere medikamentöse Behandlung.

26. Juni 2014: Notfall-Trainingswoche für mehr Patientensicherheit  

Die Klinik Hirslanden organisiert diese Woche für alle ihre Mitarbeitenden, die am Reanimations-dienst beteiligt sind, eine Notfall-Trainingswoche. So sollen die Patientensicherheit optimiert und die Notfallteams im Bereich Reanimation auf den neusten Stand gebracht werden.

30. Mai 2014: Internationales Hirnblutgefäss-Aneurysma-Symposium mit Weltformat in Zürich

Vom 2. bis 4. Juni versammeln sich in Zürich weltweit führende Spezialisten im Bereich der Aneurysma-Evaluation und –Behandlung bei Hirngefässerkrankung. Das Symposium präsentiert neuartige Resultate, unter anderem aus grossen Europäischen Integrierten Projekten (IP) wie sogenannten «Framework» Programmen 6 und 7. Das Symposium ist international sehr hoch anerkannt und findet zum ersten Mal in Zürich statt.  

21. Mai 2014: Klinik Hirslanden organisiert Aktionswoche zur Förderung der Patientensicherheit  

Die Klinik Hirslanden organisiert vom 12. bis 31. Mai 2014 für alle ihre Ärzte und Mitarbeitenden, die im Operationssaal tätig sind, die Aktionswochen «Team-Time-Out». Diese Sicherheitsstopps, die vor einer anstehenden Operation mit dem gesamten OP-Team durchgeführt werden, erhöhen die Patientensicherheit und reduzieren nachweislich die perioperative Mortalität der Patienten.

22. April 2014: Klinik Hirslanden nimmt neuen «Da Vinci» in Betrieb

Nahezu alle Operationen des Bauchraums wie Eingriffe an Prostata, Niere und Blase werden in der Klinik Hirslanden bereits seit 2005 mit Unterstützung des Operationsroboters «Da Vinci» durchgeführt. Diese Methode ist für die Patienten besonders schonend und führt zu sehr guten Ergebnissen. Nun wird bereits die dritte Generation des Operationsroboters in Betrieb genommen – die Klinik Hirslanden stellt damit die kontinuierliche Weiterentwicklung der medizinischen Infrastruktur sicher.

14. April 2014: Klinik Hirslanden öffnet Berufseinsteigern die Türen  

Die Klinik Hirslanden hat am Samstag anlässlich des Infotags Gesundheitsberufe Berufseinsteigern die Türen geöffnet. Neugierigen Jugendlichen wurde ein Einblick in die vielfältige Welt der Gesundheitsberufe ermöglicht. Das Interesse war gross.

18. Februar 2014: Professorin erhält deutschen Lehrstuhl im Bereich der Interventionellen Neuroradiologie  

Professorin Dr. med. Isabel Wanke von der Klinik Hirslanden hat an der Universität Duisburg-Essen den in Deutschland einzigen Lehrstuhl für Interventionelle Neuroradiologie erhalten. Das Zentrum für Neuroradiologie der Klinik Hirslanden wurde zudem Partner eines mit 18 Millionen Euro budgetierten europäischen Forschungsprojektes (FP7, VPHDARE@IT) zur Früherkennung der Demenzkrankheit.

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-