Vor dem Eintritt

Verrechnung

Ihre Behandlung wird nach den gültigen Krankenversicherungs- und Unfalltarifen des Kantons Zürich abgerechnet. Unsere Rechnung können Sie mit der ärztlichen Honorarrechnung (behandelnder Arzt, Anästhesiearzt usw.) Ihrer Krankenkasse/Versicherung zur Rückvergütung einreichen. Für jede Behandlung in der Tagesklinik müssen Sie je nach Vertragsabschluss mit Ihrer Krankenkasse mit einem Selbstbehalt rechnen.

 

Bei einem Eingriff in der Tagesklinik sind einige wenige Punkte zu beachten, die wichtig sind und Ihnen den Aufenthalt erleichtern:

 

Anästhesiefragebogen

Im Interesse Ihrer persönlichen Sicherheit sind für die Anästhesieärzte Vorinformationen über Ihren Gesundheitszustand von grosser Wichtigkeit. Für eine Allgemein- oder Regionalanästhesie füllen Sie bitte den Anästhesiefragebogen gewissenhaft und vollständig aus und senden Sie ihn umgehend mit dem beigelegten Kuvert zurück.

 

Die Klinik Hirslanden verfügt über ein qualifiziertes Wiederbelebungsteam, das 24 Stunden zur Verfügung steht. Gemäss unserer Verpflichtung zur Hilfeleistung können Notfallsituationen eine Wiederbelebung erforderlich machen. Aus diesem Grund möchten wir Sie informieren, dass wir bei einem unerwarteten Herz-Kreislauf-Stillstand unverzüglich Wiederbelebungsmassnahmen einleiten. Sollten Sie mit diesem Vorgehen nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, bereits im Vorfeld Kontakt mit Ihrem Hausarzt aufzunehmen und sich betreffend einer Patientenverfügung beraten zu lassen.

 

Änderung des Gesundheitszustandes

Sollte sich Ihr Gesundheitszustand seit Ihrer Anmeldung verändert haben (Grippe, Infektionskrankheiten usw.), setzen Sie sich frühzeitig mit Ihrem behandelnden Arzt in Verbindung oder melden Sie sich bei unserem Anästhesiedienst (T 0848 84 84 54).

 

Persönliche Effekten und medizinische Unterlagen

Wertgegenstände (grosse Geldbeträge, Schmuck, Uhren usw.) nehmen Sie am besten nicht mit in die Klinik. Der Schrank in Ihrer Koje enthält einen Safe für Ihre persönlichen Gegenstände oder kleinere Geldbeträge. An der Réception besteht zudem eine Depotmöglichkeit im Safe (gegen Quittung). Für Wertsachen, die im Zimmersafe deponiert werden, übernimmt die Klinik in gewissen Fällen eine beschränkte Haftung (OR Art. 487). Für Wertsachen, die im zentralen Safe an der Réception deponiert werden, übernimmt die Klinik die volle Haftung (OR Art. 488). Für Wertsachen, die im Safe in Ihrer Koje deponiert werden, übernimmt die Klinik in gewissen Fällen ein beschränkte Haftung (OR Art. 487).

 

An den Austritt denken

Nach der geltenden Rechtssprechung ist ein Patient während 24 Stunden nach einer Anästhesie vertrags- und verkehrsuntauglich. Lassen Sie sich deshalb zur Tagesklinik und anschliessend wieder in Begleitung nach Hause fahren. Ihr Aufenthalt in der Tagesklinik wird kurz sein. Unter Umständen kann Ihre Begleitperson in unserem Restaurant QUADRO auf Sie warten.

 

Zu Hause sollten Sie in der ersten Nacht nach einer OP von Angehörigen/Bekannten betreut werden. Wenn Ihre Beweglichkeit oder Selbstständigkeit nach dem Eingriff voraussichtlich anfangs noch eingeschränkt ist, sprechen Sie sich mit Ihrem Arzt über eine Hilfe für zu Hause ab (Spitex, Haus dienst usw.). Vergewissern Sie sich, dass Sie mit Ihrem behandelnden Arzt einen Kontrolltermin in seiner Praxis vereinbart haben. Lassen Sie sich die Telefonnummer geben, unter der Sie ihn oder seinen Stellvertreter nach Ihrer Heimkehr im Notfall erreichen können. Ist niemand erreichbar, so wenden Sie sich an das NotfallZentrum der Klinik Hirslanden (T +41 44 387 35 35).

 

Händedesinfektion

Die Hygiene hat in der Klinik Hirslanden einen sehr hohen Stellenwert. Die Händedesinfektion des Personals und der Ärzte gehört in unserer ISO-zertifizierten Klinik zu den wichtigsten Standardhygienemassnahmen

zur Infektprävention. Falls während Ihres Aufenthalts Fragen zu diesem wichtigen Thema aufkommen, zögern Sie nicht, das Pflegefachpersonal oder das Team der Spitalhygiene anzusprechen.

 

Persönliche Vorbereitung

Damit Verzögerungen vermieden werden und Sie bald wieder nach Hause zurückkehren können, beachten Sie bitte die folgenden Punkte zur Vorbereitung:

 

Am Eintrittstag

  • Zahn- und Teilprothesen, Hörgeräte, Kontaktlinsen (Gefahr einer Augenentzündung), Schmuck und Ohrringe entfernen;
  • Gesicht abschminken, Nagellack entfernen, Haarspangen und Haarteile ablegen (Hygiene);
  • Bitte duschen Sie am Operationstag und verwenden Sie keine Hautcreme oder Bodylotion.

 

Essen, trinken und rauchen

Bei einer geplanten Allgemein- oder Regionalanästhesie dürfen Sie am Vorabend bis spätestens Mitternacht noch eine leichte Mahlzeit zu sich nehmen. Am Tag des Eingriffs dürfen Sie ab fünf Stunden vor dem Klinikeintritt nichts mehr essen und ab zwei Stunden vor dem Klinik eintritt nichts mehr trinken. Bis zwei Stunden vor dem Klinikeintritt dürfen Sie Tee und Wasser zu sich nehmen. Verzichten Sie vor dem Klinikeintritt auf Süssigkeiten, Kaugummi und das Rauchen.

 

Medikamente

Medikamente, die Sie täglich einnehmen müssen, sollten Sie am Operationstag nach Absprache mit Ihrem Hausarzt, dem behandelnden Arzt sowie der Anästhesie einnehmen und mitnehmen. Hingegen sind blutverdünnende Mittel in Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt vorgängig ab zusetzen. Wenn Sie nicht sicher sind, welche Ihrer gewohnten Medikamente Sie am Morgen vor der Operation einnehmen müssen, können Sie uns über unsere telefonische Anästhesiesprechstunde von Montag bis Freitag, 8.00 bis 17.00 Uhr erreichen (T 0848 84 84 54).

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-