Patientensicherheit

Für die Klinik St. Anna ist die Patientensicherheit ein Selbstverständnis. Schauen Sie rein in unseren Film zu den Kernthemen Händehygiene, Sturzprävention und Medikationssicherheit.

Klinisches Risikomanagement

Im Spital ist das klinische Risikomanagement ein wesentlicher Bestandteil des Gesamt-Risiko-managements und dieses wiederum vom Qualitätsmanagement.


Ziel

Das wichtigste Ziel des klinischen Risikomanagements ist die Gewährleistung der Patientensicherheit durch Schadensverhütung bzw. aktive Vermeidung von Schadensquellen.


Hauptaufgaben

Bestehende Gefahrenpotentiale erkennen, bewerten, bewältigen oder beseitigen und anschliessend kontinuierlich überwachen, das sind die Hauptaufgaben des klinischen Risikomanagements.

Dabei nimmt die Erfassung der Gefahrenquellen einen hohen Stellenwert ein. Dies geschieht in der Praxis bei uns durch unsere Meldeplattform, welche das CIRS (Critical Incident Reporting System), die Ereignismeldung und die gesetzlich vorgeschriebenen Meldungen der Swissmedic beinhalten.

CIRS

CIRS ist die Abkürzung für Critical Incident Reporting System. Der Begriff steht für eine systematische Erfassung kritischer Ereignisse. CIRS erfasst folglich nicht reale Fehler, sondern Ereignisse, die zu Fehlern hätten führen können (near misses) und möglicherweise den Patienten geschädigt hätten, für den Fall, dass der Fehler nicht erkannt worden wäre.


Mitarbeitende können auf einem speziellen Formular anonym kritische Ereignisse melden und Vorschläge unterbreiten, wie solche oder ähnliche Ereignisse in Zukunft verhindert werden könnten. Aufgrund der analysierten Meldungen werden Massnahmen zur Verbesserung der Patientensicherheit eingeleitet, wie zum Beispiel Doppelkontrollen im Vier-Augen-Prinzip.

Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen

Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen sind ein klassisches Forum für die kritische Reflexion der eigenen Vorgehensweise. Die vorurteilsfreie Nachbearbeitung von konkreten Pflege- und Behandlungsverläufen birgt ein grosses Lernpotenzial in sich.


Die Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus den Diskussionen in der Konferenz helfen uns, einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Bereich von Nahtstellen und in der bereichsübergreifenden Zusammenarbeit zu integrieren.

Im Klinikalltag

Ihre Sicherheit während Ihres Aufenthalts in der Klinik St. Anna hat für uns oberste Priorität. Für die Patientensicherheit im Klinikalltag bedeutet das unter anderem, dass wir Sie wiederholt zu Angaben Ihrer Identität und geplanten Eingriffen oder Operationen befragen.


Im Rahmen der Erhebung der Eintrittsanamnese legt die betreuende Pflegefachperson den stationären Patienten das Patienten-Identifikationsarmband an. Das Patientenarmband dient dazu, Sie jederzeit identifizieren zu können, vor allem in Situationen, in denen Sie nicht ansprechbar sind (z.B. während der Operation) sowie in weiteren Behandlungsschritten wie beispielsweise Gabe von Medikamenten, Transfusion von Blut und Blutprodukten, Blutentnahmen, Untersuchungen etc.


Bei der Entlassung wird das Patientenarmband abgenommen und gemäss den Bestimmungen des Datenschutzes entsorgt. Alternativ kann der Patient das Identifikationsarmband mit nach Hause nehmen.

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-