Akupunkt-Massage APM

Die Akupunktur-Massage basiert auf dem Wissen der alten chinesischen Medizin und integriert  Elemente der westlichen Manualtherapie. Anhand des Befunds werden Meridiane, Gelenke und im späteren Verlauf Organe energetisch behandelt. Meridiane sind die Energiebahnen des  Körpers. Darauf befinden sich die Akupunkturpunkte. Die Akupunktur-Massage nach Radloff wird unblutig (ohne Nadelung) durchgeführt und ist der physikalischen Medizin zugeordnet. Mit einem Metallstäbchen werden Meridiane behandelt. Ein weiterer Baustein ist die sanfte Behandlung von
Gelenken und der Wirbelsäule.

 

Wichtig ist der aktive Austausch zwischen Therapeut und Klient  während der Behandlung. So wird über Reaktionsbeobachtung und Rückmeldung die optimale
Behandlung gefunden.

 

Das Wandlungsphasenmodell:
Beispiel für die ganzheitliche Herangehensweise der chinesischen Medizin. Ein Element ist hierbei eine Art Kategorie für bestimmte Funktionen, Organe, Körperteile, Emotionen und  Umwelteinflüsse wie Nahrung, Klima, Farben, Laute usw.

 

Indikationen
Mit der Akupunktur-Massage nach Radloff wird bei jeder Behandlung nicht nur ein Krankheitssymptom therapiert, sondern der gesamte Organismus mit seiner Vielzahl an Störungen beeinflusst. Sie ist deshalb eine energetischganzheitliche Behandlungsmethode, die
bei einer Vielzahl von Störungen eingesetzt werden kann:

• Orthopädisch – rheumatische Erkrankungen
• Störungen des Kreislaufsystems
• Allergien und Unverträglichkeiten
• Schmerzzustände, Migräne
• Schwangerschaftsbeschwerden, Geburtshilfe, Menstruationsbeschwerden
• Gesunderhaltung unseres Körpers
• usw.


Kontraindikationen

Nicht angezeigt ist die Akupunkturmassage bei
• Krebserkrankungen
• Schwere Depressionen und Psychosen.

Besteht eine strukturelle Zerstörung von  Körpergewebe, kann mit der Akupunktur-Massage nach Radloff nur wenig oder im schlimmsten Fall nichts mehr grundlegend verändert werden.

 

Therapie in der APM
Der Mensch wird als ganzheitliches Wesen verstanden, das in die Natur und das System von Yin und Yang eingebunden ist. Yin und Yang stehen für gegensätzliche, sich ergänzende  Energieformen wie Tag – Nacht, Erde – Himmel oder Kälte – Wärme. Der gesunde Körper reguliert den Energiefluss und kann auf Veränderungen von innen und aussen reagieren. Krankheit wird verstanden als eine Behinderung im Energiefluss, die sich in unterschiedlichen Symptomen zeigt.

 

Die Behandlungen
Die Akupunktur-Massage nach Radloff setzt sich aus verschiedenen Massnahmen zusammen, die Flussbedingungen im Körper schaffen:

 

ESB – energetisch statische Behandlung
Energetisch nicht artikulierende Gelenke werden behandelt. Ziel ist die physiologische Beweglichkeit aller Körpergelenke, insbesondere der Wirbelsäule. Besondere Beachtung kommt der Basis der Wirbelsäule, den Iliosakralgelenken zu. Blockierende Wirbelsegmente werden durch Ohr-Reflexzonen-Kontrolle genau lokalisiert. Durch sanfte und schmerzfreie Griffe im aktiven Bewegungsraum wird die Wirbelsäule ausgerichtet.

 

APM – Akupunkturmassage
Meridiane und Meridiangruppen werden gezielt untersucht und durch Streichungen mit einem
Stäbchen und mit der Hand tonisiert. Ziel dieser Massnahme ist das Harmonisieren vom Energiefluss und somit das Ermöglichen von Genesung. Organsysteme und Akupunkturpunkte werden gezielt durch Druck behandelt.

 

ORK – Ohr-Reflexzonen-Kontrolle
Mit dem Therapiestäbchen wird das Ohr nach sensiblen Stellen abgetastet. Diese Zonen geben Auskunft über Fülle- und Leerezustände im Körper und ermöglichen eine gezielte Befunderhebung der Energieverteilung. Die Ohr-Reflexzonen-Kontrolle wird zur Planung der Behandlung sowie zur Wirkungsüberprüfung beigezogen.

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-