Vor dem Klinikeintritt

Erstkonsultation beim Orthopäden

In der orthopädischen Belegarztpraxis wird Ihr Beschwerdebild weiter abgeklärt und beurteilt.  Nach erfolgter Diagnose zeigt Ihnen Ihr Orthopäde die Behandungsmöglichkeiten auf und erarbeitet mit Ihnen den Therapieansatz. Oft gelingt dies in einer einzigen Konsultation, gelegentlich sind weitere Untersuchungen und Besprechungen notwendig.

 

Ist für eine nachhaltige Beschwerdelinderung der Einsatz eines Kunstgelenkes nötig, wird Ihr Arzt mit Ihnen einen geeigneten Operationstermin festlegen. Zudem erhalten Sie einen Termin für die Rapid Recovery Informationsveranstaltung vor dem geplanten Spitaleintritt.

 

Abklärungen beim Hausarzt vor der Operation

Wir binden Ihren Hausarzt gerne in die bevorstehende Behandlung ein. Im Vorfeld kann er allfällig nötige Zusatzabklärungen gemäss Empfehlungen unserer Anästhesieärzte durchführen. Seine Voruntersuchungen dienen der Beurteilung Ihres Gesundheitszustandes und somit auch der Reduktion der Operations- und Narkoserisiken.

 

Konsultieren Sie Ihren Hausarzt rechtzeitig vor der Operation. Er wird die Untersuchungsresultate vor der Informationsveranstaltung an unsere Anästhesieabteilung weiterleiten.

 

Narkosesprechstunde

Sobald Sie für die Operation angemeldet sind, erhalten Sie vom Zentrum für Anästhesiologie und Intensivmedizin der Hirslanden Klinik Aarau einen Termin für die Narkosesprechstunde.

 

Sie haben die Möglichkeit, dem Anästhesiearzt alle Fragen zu stellen, die Sie im Zusammenhang mit der Narkose interessieren. Sie werden auf Wunsch Auskunft über seltene und seltenste Risiken erhalten. Für grundsätzliche Informationen zur Narkose können Sie zudem die Informationsseite der Schweizerischen Fachgesellschaft für Anästhesie und Reanimation (SGAR) besuchen (www.anaesthesie-info.ch).

 

In der Narkosesprechstunde wird der Anästhesiearzt mit Ihnen die geeignete Narkoseform besprechen. Präzise Angaben über Ihren Gesundheitszustand sind dabei äusserst wichtig. Füllen Sie deshalb den «Fragebogen Anästhesie» sorgfältig und vollständig aus und lassen Sie ihn uns mit dem beigelegten Rückantwort-Couvert raschestmöglich zukommen.

 

Einige wenige Medikamente vertragen sich nicht mit der Operation oder der Narkose und  müssen vor dem Eingriff reduziert, abgesetzt oder ersetzt werden. Dazu zählen unter anderem Blutverdünner (z.B. Xarelto, Marcoumar, Sintrom oder Plavix) und blutzuckersenkende Medikamente (z.B. Metformin, Insuline). Andere müssen unbedingt weiter eingenommen werden, wie z.B. Parkinsonmedikamente oder Hormone. Bringen Sie daher Ihre  Medikamenten-dosierungskarte oder Ihre Medikamente in die Narkosesprechstunde mit, damit wir die notwendigen Anpassungen mit Ihnen besprechen können.

 

Informationsveranstaltung

Rund zwei Wochen vor der geplanten Operation laden wir Sie zur Rapid Recovery Informationsveranstaltung in der Hirslanden Klinik Aarau ein. Hier erhalten Sie aus erster Hand umfassende Informationen über den Behandlungsablauf. Ihr Orthopäde erläutert das Krankheitsbild der Arthrose, den Ablauf der Operation sowie die damit verbundenen Risiken. Der Anästhesiearzt erklärt die verschiedenen Narkoseverfahren und die Schmerztherapie nach der Operation. Eine Pflegefachperson zeigt Ihnen den Ablauf des Klinikeintritts und gibt Tipps, wie Sie sich zu Hause vorbereiten können. Von einem Physiotherapeuten erfahren Sie, wie Sie rasch Vertrauen in Ihr neues Gelenk gewinnen, um so sicher in Ihren Alltag zurückzukehren.

 

Lassen Sie sich zur Informationsveranstaltung bitte von einer vertrauten Person begleiten. Zusammen hören und sehen Sie mehr und können sich über das Gehörte austauschen. Nach der Informationsveranstaltung haben Sie Gelegenheit, Fragen oder Unklarheiten in einem  Gespräch mit den anwesenden Fachpersonen zu klären. Die Informationsveranstaltung dauert ungefähr eine Stunde. Sollte Ihre Narkosesprechstunde im Anschluss daran stattfinden, beachten Sie bitte, dass es zu Wartezeiten kommen kann. Nutzen Sie diese Zeit zum Austausch mit anderen Patienten. Sie werden sehen, dass Sie mit Ihren Beschwerden nicht allein sind.

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-