Entfernung von Tattoos und Permanent Make-up

Zur narbenfreien Entfernung von Tätowierungen und Permanent Make-up stehen uns zwei verschiedene Lasersysteme, der Rubin-Laser und der Neodym:YAG-Laser zur Verfügung. Beide arbeiten nach dem gleichen Prinzip. Das Pigment wird in der Haut aufgebrochen. Aus den Zellen werden die Pigmente ausgeschleust und anschließend von den körpereigenen Fresszellen und Lymphsystem abtransportiert. Für eine komplette narbenfreie Tattooentfernung sind allerdings immer mehrere Sitzungen erforderlich. 

Rubin-Laser

Mit seiner definierten Wellenlänge vermag der Rubinlaser sowohl dunkles Hautpigment, als auch dunkle Tätowierungsfarbe aufzulösen. Dieses Pigment wird dann vom Körper abgebaut. Es erfolgt eine narbenfreien Abheilung nach der Behandlung.
Es sind meist mehrere Sitzungen (8-10) im Abstand von etwa 4 Wochen nötig um eine vollständige Entfernung unerwünschter Tattoos zu erreichen.

Neodym:YAG-Laser

Dieser Laser hat sein Absorbtionsspektrum in der schwarzen und in farbiger, besonders auch der roten Tattoofarbe. Es kommt zu einer Zerstörung und Auslösung des Farbstoffs aus den Hautzellen. Anschliessend übernehmen die körpereigenen Fresszellen und das lymphatische System den Abbau der Tattoofarben. Die Hautoberfläche wird nur minimal in Mitleidenschaft gezogen. Je nach Tiefe, Intensität und Ansprechen des exogenen Pigments sind zwischen 6 und 10 Sitzungen im Abstand von 4 Wochen realistisch, um ein gutes Ergebnis zu erreichen.  

HirslandenKlinikMeggen_Dermatologie_3508_MC_640

→ Der Unterschied unserer Systeme liegt in den verschiedenen Wellenlängen, so dass es uns möglich ist, fast alle Farben zu behandeln und auch sehr tief in der Haut liegendes, exogenes Pigment nach einer Tätowierungsbehandlung zu erreichen. 

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-