Entfernung von Tattoos und Permanent Make-up

Wenn entfernt werden soll, was für immer gedacht war

 

Tattoos und Permanent Make-up sind eben doch nicht für die Ewigkeit. Aus welchen Gründen auch immer Sie eine Veränderung wünschen: Im Hirslanden Beauty Care Institut stehen uns verschiedene Methoden zur Auswahl, um Ihre ungeliebten Tattoos und Permanent Make-up-Zeichnungen zum Verschwinden zu bringen.

 

Behandlungsschritte:

Vor der Behandlung erfolgt eine medizinisch-kosmetische Beratung durch den Dermatologen, da je nach Pigment mehrere Sitzungen und/oder eine Kombination verschiedener medizinischer Laser angebracht sind. Der Unterschied unserer Systeme liegt in den verschiedenen Wellenlängen, so dass es uns möglich ist, fast alle Farben zu behandeln und auch sehr tiefes Pigment zu erreichen.

file

Neodym: YAG-Laser

Narbenlos verschwindet, was einmal schwarz oder farbig in die Haut kam

 

Mit seinem Absorbtionsmaximum in der Tattoofarbe (schwarz und farbig, besonders rot) kommt es zur Zerstörung und Auslösung des Farbstoffs aus den Zellen. Die Hautoberfläche wird nur minimal tangiert. Anschliessend übernehmen die körpereigenen Fresszellen und das lymphatische System den Abbau.

 

Anwendugsdauer:

Je nach Tiefe, Intensität und Ansprechen des Pigmentes sind zwischen 6 und 10 Sitzungen im Abstand von 4 Wochen realistisch.

Rubin-Laser

Narbenlos verschwindet, was einmal schwarz, blau oder braun tief in die Haut kam

 

Mit seiner bestimmten Wellenlänge vermag der Rubinlaser sowohl dunkles Hautpigment, als auch dunkele Tätowierungsfarbe aufzulösen. Dieses Pigment wird dann vom Körper abgebaut und es erfolgt eine narbenfreien Abheilung.

 

Anwendungsdauer:

Bei diesem Laser sind meist mehrere Sitzungen (8-10) im Abstand von etwa 4 Wochen nötig.

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-