Wiederaufbau der Brust

Obwohl das moderne Therapiekonzept des Brustkrebses ein deutlich schonenderes chirurgisches Vorgehen als noch vor wenigen Jahren erlaubt, führen die Tumorentfernungen doch häufig zu erheblicher Volumenreduktion und Asymmetrie. Entscheidend für das Ausmass der Intervention ist neben der Art des Tumorwachstums auch das Verhältnis seiner Ausdehnung zur Gesamtgrösse der Brust.


Eine erworbene Brustasymmetrie oder gar fehlende Brust ist für die betroffene Frau ein einschneidender Eingriff in die Körperintegrität. Das gestörte Gleichgewicht besteht nicht nur äusserlich: Das gesamte Selbstbewusstsein und Körpergefühl – das Frau-Sein – ist beeinträchtigt.


Die erforderliche Zusammenarbeit zwischen dem onkochirurgischen Chirurgen oder Gynäkologen einerseits und plastisch-rekonstruktivem Chirurgen andererseits ist an der Klinik Stephanshorn seit Jahren gelebter Alltag. Sie erlaubt eine kompromisslose Tumorentfernung, direkt gefolgt vom onkoplastischen Vorgehen (in derselben Sitzung), das heisst der Formung oder Wiederherstellung der betroffenen Brust.


Die Palette der erforderlichen Rekonstruktionsformen ist breit. Sie reicht von der einfachen Drüsenplastik, der inneren Rekonstruktion über den Brustdrüsenersatz mit Implantat bis zum vollständigen primären (sofortigen) oder sekundären (späteren) Brustaufbau mittels grosser Lappenplastiken (zum Beispiel unter Verwendung des M. latissimus dorsi oder des TRAM-Lappens). Diese erprobten und sicheren Eigengewebelappen erhöhen die Operationsbelastung (Operationszeit, Wundfläche) für die Patientin unerheblich und können selbst im fortgeschrittenen Alter eingesetzt werden.


Die sofortige Brustrekonstruktion ermöglicht meist den Erhalt eines Grossteils der originalen Brusthaut. Im besten Fall können mit dieser sogenannten skin sparing-Technik nur gerade Brustwarze und Warzenhof sowie die Brustdrüse entfernt und der entstandene Defekt mittels Eigengewebe oder Implantat gefüllt werden. Nach späterer Neuformung von Brustwarze und Hof erscheint die Brust äusserlich praktisch narbenfrei. Durch den Erhalt der kutanen Sensibilität empfindet die Frau die neue Brust als eigen und nicht als Fremdkörper.


Brandaktuell ist der Einsatz des Lipofillings (Eigenfett-Unterspritzen) im Bereich kleinerer und mittlerer Gewebe- und Formdefekte sowie in Bereichen mit Narben und Hautschäden nach Strahlentherapie. Diskutiert wird der positive Effekt insbesondere auf die Hautqualität als Folge des Einbringens von Stammzell-Signalen zur Angio- und Histiogenese (neue Gewebearchitektur).
Durch die enge und allzeit verfügbare Zusammenarbeit der Onko- und plastisch-rekonstruktiven Chirurgen an der Klinik Stephanshorn können wir den vom Schicksal getroffenen Frauen eine möglichst angenehme und ausgeglichene Zukunft anbieten.

 

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-