Digitale Mammographie

Die Mammographie ist eine spezielle Röntgenuntersuchung, welche Veränderungen in der Brust sichtbar machen kann, bevor diese tastbar sind. Für die Röntgendarstellung wird Ihre Brust zwischen Röntgenröhre und Filmtisch gelegt und vorsichtig zusammengedrückt. Dabei ist die Bildqualität umso besser und die Strahlenbelastung umso geringer, je mehr die Brust komprimiert wird. Dieses Zusammendrücken bringt keine Nachteile für das Gewebe, wird aber von den meisten Patientinnen als unangenehm empfunden. Es ist wichtig, dass Sie unserer Röntgenassistentin sagen, wenn es für Sie zu schmerzhaft wird. Von jeder Brust werden in der Regel zwei Bilder angefertigt. Je nachdem können eventuell mehr Aufnahmen oder zusätzliche Vergrösserungsaufnahmen nötig sein.

Wann wird eine Mammographie durchgeführt?

Man unterscheidet einerseits die diagnostische Mammographie sowie die Screening- (oder Vorsorge-) Mammographie.

  • Die diagnostische Mammographie: Eine Mammographie wird als Untersuchungsmethode eingesetzt, wenn ein Symptom oder ein Tastbefund in der Brust vorhanden ist. 
  • Die Screening- (Vorsorge-) Mammographie: In diesem Fall handelt es sich bei der Mammographie um eine Früherkennungsmethode von Brustkrebs oder seiner Vorstufen, ohne dass die Patientin oder ihr Arzt ein Anzeichen dafür hätten. Die Krebsliga rät Frauen ohne besonderes Risiko im Alter zwischen 40 und 50 Jahren zur Vorsicht und zu späteren Vergleichszwecken eine so genannte Basismammographie durchzuführen. Ab 50 Jahren empfiehlt es sich, alle 2 Jahre eine Mammographie machen zu lassen. Für Frauen mit einem familiären Risiko soll ein individuelles Vorgehen mit der Frauenärztin bzw. dem Frauenarzt gewählt werden.

Wie aussagekräftig ist die Mammographie?

Obwohl nicht alle bösartigen Veränderungen auch in der Mammografie erkennbar sind, ist doch die Aussagekraft des Verfahrens sehr hoch. Es werden auf der anderen Seite aber auch Befunde erkannt, welche zwar gutartig sind, aber doch zu weiteren Abklärungen führen, weil mit der Mammografie alleine die Beurteilung nicht definitiv erfolgen kann. In dieser Situation helfen zum Beispiel der Ultraschall und/oder eine Punktion weiter.

Ergänzende Untersuchungen

Die Mammographie wird häufig durch eine Ultraschalluntersuchung der Brust ergänzt. Dies gilt vor allem für die drüsenreiche, dichte Brust bei jüngeren Frauen und für die weitere Abklärung eines Tastbefundes. Die Ultraschalluntersuchung ist jedoch nicht geeignet zur alleinigen Früherkennung von Brustkrebs.

Gibt es Risiken?

Durch die heutige moderne Technik ist die Strahlendosis bei der Mammographie minimal geworden und ist in Anbetracht des Nutzens ohne weiteres zu verantworten. Ausserdem konnte ein Zusammenhang zwischen Brustkrebsentstehung oder sonstigen gesundheit-lichen Schäden und Mammographie nie nachgewiesen werden. Dagegen sind die Heilungschancen von Brustkrebs mit Hilfe der Früherkennung durch die Mammographie deutlich gestiegen. Eine der unerwünschten Begleiterscheinungen ist, dass auch gutartige Veränderungen, welche zu weiteren Abklärungen führen, entdeckt werden. Während früher in diesen Situationen oft unnötige Operationen folgten, können heute solche Veränderungen mit schonenden Abklärungsmethoden soweit abgeklärt werden, dass unnötige Operationen kaum mehr vorkommen.

Sind Vorbereitungen nötig?

Sofern sie noch eine regelmässige Periode haben, empfehlen wir Ihnen, die Mammographie möglichst in den ersten Tagen danach durchführen zu lassen. In dieser Zeit ist die Brust am wenigsten empfindlich. Grundsätzlich ist jedoch die Mammographie jederzeit möglich. Es ist ratsam, am Untersuchungstag keine Körperlotion oder -puder und kein Deodorant zu benutzen, da diese die Bildbeurteilung erschweren können.

Gerne beantworten wir Ihnen alle weiteren Frage.

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-