Früherkennung

Die Selbstuntersuchung ist eine wichtige Möglichkeit zur Erkennung einer Veränderung. Eine Anleitung finden Sie unter www.meinebrust.ch.

 

Wir empfehlen Frauen, sich ab dem 25. Lebensjahr selber regelmässig nach der Menstruation die Brüste abtastend zu kontrollieren. Am besten geschieht dies beim Duschen (mit nassen, seifigen Händen) oder beim Eincremen. Bei Frauen, die keine Menstruationen haben, ist ein Kalendereintrag sinnvoll, um die Regelmässigkeit des Selbstuntersuches einzuhalten.

 

Zur Abklärung eignen sich folgende bildgebende Verfahren:

Brustultraschall

Vorteile der Ultraschalluntersuchung:

  • Die Ultraschalluntersuchung erfolgt ohne Strahlenbelastung und kann deshalb bereits ab 35 jährlich verwendet werden.
  • Sie ist bei dichtem Drüsengewebe – vor der Menopause und unter Hormonsubstitution – die optimale Untersuchungsmethode.
  • Sie ist absolut schmerzlos.
  • 9 von 10 Veränderungen können mit hochauflösenden Ultraschallgeräten ab 5 mm Grösse erfasst werden.

 

Nachteile der Ultraschalluntersuchung:

  • Mikroverkalkungen sind nicht sicher erfassbar.

Mammographie

Vorteile der Mammographie:

  • Mikroverkalkungen werden erfasst, diese sind jedoch oft ohne krankhafte Bedeutung.

 

Nachteile der Mammographie:

  • Bei dichtem Brustgewebe und gewissen Krebsformen (z.B. lobuläre Karzinome) werden bösartige Befunde oft nicht diagnostiziert und somit übersehen.
  • Untersuchung mit Röntgenstrahlen, weshalb diese Untersuchung als Vorsorge nicht vor dem 50. Altersjahr erfolgen sollte.
  • Ist oft unangenehm bis schmerzhaft, v.a. bei derbem Brustgewebe.

MRI (Magnetresonanz)

Vorteile der MRI-Untersuchung:

  • MRI erfolgt ohne Röntgenstrahlung.
  • MRI ist schmerzlos.
  • 9 von 10 Veränderungen werden erfasst.

 

Nachteile der MRI-Untersuchung:

  • Zeigt oft harmlose Veränderungen als verdächtig an, was zu unnötigen Abklärungen und Ängsten führen kann.
  • MRI ist teuer und nicht geeignet für die Suchroutine (Screening).

 

Bei Tastbefunden oder suspekten Befunden in der Bildgebung ist zur Klärung oft eine Gewebeprobe (Biopsie) notwendig.

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-