Primäre Lebertumoren (Leber- und Gallenwegskrebs)

Leberkrebs oder das sog. Hepatozelluläre Karzinom (HCC) ensteht zu 85% in einer vorgeschädigten Leber. Meist ist die Ursache der Vorschädigung eine chronische Infektion (z.B. Hepatitis B oder C), eine sog. Hämochromatose (vermehrte Eisenspeicherung) oder andere zu einer chronischen Entzündung führende Krankheiten. Durch die erhöhte Zellteilungsrate steigt im langfristigen Verlauf das Risiko einer fehlerhaften Zellteilung und damit ist die Ursprungszelle des Leberkrebses entstanden. Eine chronische Gallenwegsentzündung führt zu erhöhtem Risiko eines Gallengangskrebses, Hierzu gehört in erster Linie die sog. Primär sklerosierende Cholangitis (PSC).

Bei allen primären Lebertumoren gilt, dass eine Entfernung des bösartigen Tumors anzustreben ist. Eine Ausnahme bildet das HCC. Jüngere Patienten können hier unter bestimmten Kriterien auch Leber-transplantiert werden. Bei der Leberteilentfernung ist darauf zu achten, dass genügend funktionsfähiges Lebergewebe zurück bleibt und dieses gut durchblutet ist.
 

Lebermetastasen von Tumoren ausserhalb der Leber

Sehr häufig finden sich in der Leber sog. Metastasen von Tumoren, die ausserhalb der Leber gewachsen sind und von denen sich einzelne Zellen mit dem Blutstrom in die Leber bewegt haben. Diese bilden dann dort Tochtergeschwülste. Wichtig für die Behandlung ist der Ursprungsort des primären Tumors.

Metastasen eines Dickdarm-oder Mastdarmtumors

Metastasen eines Dickdarmtumors können in vielen Fällen immer noch erfolgreich behandelt werden. Oft können die Patienten sogar noch geheilt werden. Dies setzt jedoch ein abgestimmtes Vorgehen der medikamentösen und chirurgischen und manchmal auch der radiologischen Behandlung voraus. Dies wird in sog. Tumorboards zwischen den einzelnen Fachärzten besprochen. Meist wird zunächst der Primärtumor im Darm entfernt. Nach einer Phase einer Chemotherapie kann dann die Leberoperation erfolgen sofern keine anderen Metastasen ausserhalb von Leber und Lunge entstanden sind. Gelegentlich muss auch 2 oder sogar 3 mal operiert werden. Hierbei kann der Chirurg sich die einzigartige Fähigkeit der Leber zunutze nachwachsen zu können. 

Metastasen bei Brustkrebs

Auch beim Brustkrebs kann unter bestimmten Umständen eine chirurgische Entfernung von Leberherden sinnvoll sein. Hierzu zählen meist Patientinnen mit längerem Krankheitsverlauf und wenigen Leberherden ohne Manifestationen ausserhalb der Leber. Ob Sie für einen solchen Eingriff in Frage kommen, kann nur im Einzelfall entschieden werden. 

Seltene andere Metastasen in der Leber

Andere bösartige Tumore, die seltener sind (z.B. sog. Gastrointestinale Stromatumoren, GIST), Nierentumore oder manchmal Sarkome, können im Einzelfall auch operativ entfernt werden.  

Fuchsbandwurm

Bestimmte parasitäre Erkrankungen der Leber wie z.B. der Fuchsbandwurm oder Echinococcus muss manchmal operiert werden. Hierzu zählt z.B. der Ecchinococcus multilocularis, der sich wie ein Krebs ausbreiten kann. Begleitend und vorbereitend muss immer eine medikamentöse Therapie (meist Albendazol) verabreicht werden. 

Zur Mobile Website >>.*(android.+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows (ce|phone)|xda|xiino).*1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|e\-|e\/|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(di|rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|xda(\-|2|g)|yas\-|your|zeto|zte\-